Tetjana Jablonska

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Яблонська Тетяна Нилівна автограф.png
Kyrillisch (Ukrainisch)
Тетяна Нилівна Яблонська
Transl.: Tetjana Nylivna Jablons'ka
Transkr.: Tetjana Nyliwna Jablonska
Kyrillisch (Russisch)
Татья́на Ни́ловна Ябло́нская
Transl.: Tat'jana Nilovna Jablonskaja
Transkr.: Tatjana Nilowna Jablonskaja
Gemälde „Getreide“ (1949) von Jablonska auf einer sowjetischen Briefmarke von 1967

Tetjana Nyliwna Jablonska (* 11. Julijul./ 24. Juli 1917greg. in Smolensk, Russland; † 17. Juni 2005 in Kiew, Ukraine) war eine ukrainische Kunstmalerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tetjana Jablonska kam im russischen Smolensk zur Welt. 1928 zog ihre Familie mit ihr nach Odessa und von da aus 1930 nach Kamjanez-Podilskyj und im Anschluss nach Luhansk. Zwischen 1935 und 1941 studierte sie am Kiewer Staatlichen Kunstinstitut bei Fedir Krytschewskyj Malerei. Zwischen 1944 und 1953 lehrte sie Zeichnung, Malerei und Komposition am Kiewer Staatlichen Kunstinstitut.

Jablonska nahm mit ihren Gemälden an zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen teil. Zu den bedeutendsten Ausstellungen an denen sie teilnahm zählt die Biennale di Venezia von 1958 und die Weltausstellung 1958 in Brüssel, wo sie für ihr Bild „Getreide“ mit der Bronzemedaille ausgezeichnet wurde.

Ab 1975 war sie Vollmitglied der Akademie der Künste der UdSSR und ab 1997 Akademiemitglied der Nationalen Akademie der Künste der Ukraine. Jablonska lebte in Kiew und starb dort 2005. Sie ist auf dem Kiewer Baikowe-Friedhof (Abschnittsnummer 52a, VIP-Bereich) beerdigt.[1][2]

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihr Vater war der Künstler, Grafiker und Literaturlehrer Nil Alexandrowitsch Jablonski (russisch Нил Александрович Яблонский; 1888–1944[Anmerkung 1]). Ihre Schwester war die Künstlerin Olena Jablonska (Олена Нилівна Яблонська; 1918–2009[Anmerkung 2]) und ihr Bruder der Architekt Dmytro Jablonskyj (Дмитро́ Ни́лович Ябло́нський; 1921–2001[Anmerkung 3]).

Ihr erster Ehemann war der russische Künstler Sergei Borissowitsch Otroschtschenko (Сергей Борисович Отрощенко; 1910–1988[Anmerkung 4]) und ihr zweiter Ehemann der Künstler Armen Atajan (Атаян Армен Аршакович; * 1922). Ihre drei Töchter sind ebenfalls Künstlerinnen.[3]

Denkmal für Tetjana Jablonska in Sedniw.

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tetjana Jablonska erhielt zahlreiche Ehrungen. Darunter:

Am 21. Februar 2017 gab die Nationalbank der Ukraine anlässlich ihres 100. Geburtstages eine 2-Hrywnja-Gedenkmünze heraus[5].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Tetjana Jablonska – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f Helden der Ukraine-Tetjana Jablonska (Memento des Originals vom 28. Februar 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/ukrgeroes.narod.ru, abgerufen am 7. November 2015
  2. a b c Gesichter der Ukraine Tetjana Jablonska, abgerufen am 7. November 2015
  3. Biografie Tetjana Jablonska auf calendar.interesniy.kiev.ua, abgerufen am 7. November 2015
  4. Ehrenbürger von Kiew-Tetjana Jablonska auf der Webseite des Kiewer Stadtrates (ukrainisch), abgerufen am 7. November 2015
  5. Gedenkmünze Tetjana Jablonska auf der Webseite der Nationalbank der Ukraine; abgerufen am 20. Februar 2017 (ukrainisch)

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die russischsprachige Wikipedia hat einen Artikel zu Nil Alexandrowitsch Jablonski unter Яблонский, Нил Александрович
  2. Die ukrainischsprachige Wikipedia hat einen Artikel zu Olena Jablonska unter Яблонська Олена Нилівна
  3. Die ukrainischsprachige Wikipedia hat einen Artikel zu Dmytro Jablonskyj unter Яблонський Дмитро Нилович
  4. Die russischsprachige Wikipedia hat einen Artikel zu Sergei Borissowitsch Otroschtschenko unter Отрощенко, Сергей Борисович