The Highwaymen (Countryband)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The Highwaymen
Allgemeine Informationen
Herkunft USA
Genre(s) Country
Gründung 1985
Auflösung 1995
Gründungsmitglieder
Johnny Cash
Waylon Jennings
Willie Nelson
Kris Kristofferson

The Highwaymen waren eine Supergroup, die 1985 von den Country-Musikern Waylon Jennings, Willie Nelson, Johnny Cash und Kris Kristofferson gegründet wurde. Da bei den vier Musikern die Plattenverkäufe rückläufig waren und sie schon lange ein freundschaftliches Verhältnis untereinander pflegten, entschlossen sie sich, zusammen Musik zu machen und auf Tournee zu gehen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Johnny Cash, Willie Nelson, Kris Kristofferson und Waylon Jennings im November 1984 bei Aufnahmen für ein Weihnachtsspecial von CBS im Schweizer Montreux zusammentrafen, entstand bald die Idee für ein gemeinsames Projekt. Zurückgekehrt nach Nashville kamen gemeinsame Aufnahmen jedoch nicht recht voran, weil sich die Stimmen der vier Sänger als zu unterschiedlich für Duette erwiesen.

Als dem mit der Gruppe verbundenen Marty Stuart der 1977 von Jimmy Webb geschriebene Song Highwayman angeboten wurde, erkannten die Beteiligten gleich das Potenzial des Songs, und insbesondere Cash spielte ihn wieder und wieder in ihrem Bus.[1] Das vierstrophige Lied bot jedem Bandmitglied eine von ihm eigenständig zu interpretierende Strophe.[2]

Der Titel des Songs wurde nicht nur zum Titel des ersten Albums der neuformierten Supergruppe, er inspirierte auch ihren Namen The Highwaymen. In der englischen Bezeichnung für Wegelagerer bzw. Straßenräuber erkannten sich alle vier Bandmitglieder wieder, weil sie auf ihren Tourneen viel Zeit auf Highways verbrachten und alle vier im Genre der Country-Musik der Outlaw-Bewegung zuzurechnen waren, benannt nach dem englischen Wort Outlaw für Gesetzlose.[3]

Highwayman wurde zum erfolgreichsten Lied und einzigem Nummer-eins-Hit der Gruppe. Es hielt sich 20 Wochen in den US-Country-Charts,[4] wurde 1985 bei den Academy of Country Music Awards als Single of the Year ausgezeichnet und erhielt bei den Grammy Awards 1986 den Grammy Award for Best Country Song.[5]

Auch die volle Version des Johnny-Cash-Songs Big River mit der im 1957 aufgenommen Original herausgeschnittenen vierten Strophe wurde mit den Highwaymen aufgenommen und ebenfalls auf ihrem Debütalbum veröffentlicht. 1986 wurde mit allen Bandmitgliedern als Hauptdarsteller der Western Stagecoach, eine Neuverfilmung des John-Wayne-Klassikers von 1939, Ringo gedreht. 1990 folgte Highwayman 2 und schließlich erschien 1995 das Album The Road Goes on Forever.

1990 gingen The Highwaymen erstmals gemeinsam auf Tournee durch die USA. Sie war ein großer Erfolg, und die Hallen waren stets ausverkauft. Bis 1995 folgten weitere Tourneen durch die USA, Europa und durch Australien. Auftritte in Deutschland hatten sie 1992 in Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main und München. 1995 wurde The Highwaymen aufgelöst. Grund war die Schwierigkeit, alle Musiker gleichzeitig im Studio oder auf der Bühne zu versammeln. Es folgten aber noch mehrere Projekte, in denen die vier in unterschiedlichen Kombinationen zusammen Musik machten, zum Beispiel VH1-Storytellers mit Johnny Cash und Willie Nelson.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1985: Highwayman
  • 1990: Highwayman 2
  • 1995: The Road Goes on Forever

Sonstige Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1990: The Highwaymen Live (DVD)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Michael Streissguth: Johnny Cash. A Biography, Da Capo, Philadelphia 2006, ISBN 978-0-306-81591-1, Kapitel 15: Branson.
  2. Hawkeye Hurst: Marty Stuart Has Come A Long Way To Just Now Be Arriving. In: Orlando Sentinel vom 15. Juni 1986.
  3. Mary Campbell/Associated Press: Country Outlaws The Highwaymen Cash, Nelson, Jennings And Kristofferson Are On The Road Again. In: The Spokesman-Review vom 7. Juni 1995.
  4. Highwayman auf der Website von Billboard.
  5. 28th Annual GRAMMY Awards (1985) auf der Website der Grammy Awards.