Theil-sur-Vanne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Theil-sur-Vanne
Theil-sur-Vanne (Frankreich)
Theil-sur-Vanne
Gemeinde Les Vallées de la Vanne
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Yonne
Arrondissement Sens
Koordinaten 48° 10′ N, 3° 26′ OKoordinaten: 48° 10′ N, 3° 26′ O
Postleitzahl 89320
Ehemaliger INSEE-Code 89411
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

ehemaliges Rathaus (Mairie) und Schule von Theil-sur-Vanne

Theil-sur-Vanne ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 510 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Yonne in der Region Bourgogne-Franche-Comté (vor 2016 Bourgogne). Sie gehörte zum Arrondissement Sens und zum Kanton Brienon-sur-Armançon (bis 2015 Kanton Villeneuve-l’Archevêque). Die Einwohner werden Theillois genannt.

Theil-sur-Vanne wurde mit Wirkung vom 1. Januar 2016 mit den früheren Gemeinden Chigy und Vareilles zur Commune nouvelle Les Vallées de la Vanne zusammengeschlossen und übt in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée aus. In Theil-sur-Vanne befindet sich der Verwaltungssitz.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theil-sur-Vanne liegt etwa elf Kilometer ostsüdöstlich von Sens an der Vanne.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 275 242 202 344 503 542 532 511
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin
  • zerstörte Schlösser Fossemore, La Madeleine und Theil
  • Schloss La Grève aus dem 19. Jahrhundert
Kirche Saint-Martin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Theil-sur-Vanne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien