Theodor-Heuss-Gymnasium Esslingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
weing informativ, Geschichte, etc. --Gmünder 11:25, 23. Okt. 2011 (CEST)
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Theodor-Heuss-Gymnasium Esslingen
THG Esslingen Logo.png
Schulform Gymnasium
Gründung 1883
Adresse

Breslauer Str. 19

Ort Esslingen am Neckar
Land Baden-Württemberg
Staat Deutschland
Koordinaten 48° 43′ 52″ N, 9° 20′ 28″ OKoordinaten: 48° 43′ 52″ N, 9° 20′ 28″ O
Träger Stadt Esslingen am Neckar
Schüler 1050
Leitung Michael Burgenmeister
Website www.thg-esslingen.de

Das Theodor-Heuss-Gymnasium ist ein städtisches Gymnasium in Esslingen am Neckar. Die Besonderheit dieser Schule liegt im französisch-bilingualen Zug und den zahlreichen Austausch-Möglichkeiten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1883 wurde die Schule als höhere Mädchenschule gegründet. 1914 wurde sie Mädchenrealschule, 1937 Oberrealschule für Mädchen und 1954 Mädchen-Gymnasium. Im Dezember 1967 wurde das neue Gebäude in der Breslauer Straße eingeweiht. Mit dem Umzug in den Neubau im Jahre 1968 erhielt die Schule den Namen Theodor-Heuss-Gymnasium. Gleichzeitig wurden erstmals auch Jungen aufgenommen, so dass die Schule seither koedukativ ist.[1]

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BW

Der 1967 eingeweihte, zunächst auf 21 Klassen angelegte Neubau samt zwei Turnhallen wurde aus grauem Sichtbeton errichtet. Bemerkenswert sind die breiten Flure und ein offenes, riesiges Foyer mit versetzten Ebenen. Die Pläne stammen von den Stuttgarter Architekten Karst und Kimmig. Seit 2009 steht das Gebäude unter Denkmalschutz.[2]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. THG-Website 2002 in web.archive.org
  2. Artikel vom 27. November 2009 in der Eßlinger Zeitung