Thomas Ellrott

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Thomas Ellrott (* 4. April 1966 in Braunschweig) ist ein deutscher Ernährungspsychologe und Sachbuchautor.

Ellrott studierte Humanmedizin und wurde 1995 an der Universität Göttingen in diesem Fach promoviert. Anschließend hatte er eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter, bis er 2002 stellvertretender Institutsleiter der Ernährungspsychologischen Forschungsstelle der Universitätsklinik Göttingen wurde. 2007 habilitierte er sich in Ernährungspsychologie und übernahm im selben Jahr als Nachfolger von Volker Pudel die Leitung des Instituts für Ernährungspsychologie der Universität Göttingen.

Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören die Prävention und Therapie von Adipositas; Strategien zur Gewichtsstabilisierung; Erforschung des Essverhaltens in Deutschland, Verbraucherverhalten und Ernährungstrends.

Ellrott ist Mitglied in Fachgesellschaften wie DGE, DAG, VFED, DGEM, AEM sowie Mitglied im Gutachterkreis für das BMBF/BMEL/BMG, im Denkwerk Zukunft[1], im Nestlé Zukunftsforum[2] und im Experten-Beirat der Plattform Ernährung & Bewegung (PEB).

Interdisziplinärer Wissenstransfer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2013 unterstützt Ellrott als Gastreferent das 2011–2014 von der deutschen UNESCO-Kommission ausgezeichnete, im Kern studentische Projekt CookUOS (sprich: [kʊk][uːoːɛs]) an der Universität Osnabrück.[1] Mit dem Mainzer Soft Matter Food Scientist vom Max Planck Institut für Polymerforschung Thomas Vilgis und dem Osnabrücker Drei-Sterne-Koch Thomas Bühner bestreitet er dort das von Uwe Neumann und Oliver M. Gillen konzipierte Format einer Vorlesung "Wissenschaftliche Koch-Show mit Thomas³ (t hoch 3)- Wissenschaft schmackhaft gemacht".[3][4][5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.denkwerkzukunft.de/index.php/aktivitaeten/index/LM-Zitate
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 7. Juli 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nestle-zukunftsforum.de
  3. Uwe Neumann: T³ - 4. Wissenschaftliche Koch-Show »Wissenschaft schmackhaft gemacht«. In: www.cookuos.de. Abgerufen am 4. Juli 2016.
  4. Uwe Neumann: 3. Wissenschaftliche Koch-Show »Wissenschaft schmackhaft gemacht mit Thomas & Thomas«. In: www.cookuos.de. Abgerufen am 4. Juli 2016.
  5. Stefanie Hiekmann: 370 Besucher bei Wissenschaftskochshow in Osnabrück-Halle. (noz.de [abgerufen am 24. Januar 2018]).