Thomas Willmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Thomas Willmann (* 1969 in München) ist ein deutscher Schriftsteller, Übersetzer und freier Kulturjournalist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thomas Willmann ist studierter Musikwissenschaftler. Mit einem Auslandssemester in Los Angeles begann er eine Hospitanz beim Radiosender Bayern4 Klassik. Er ist als freier Kulturjournalist, unter anderen für Filmkritiken, bei Tageszeitungen wie dem Münchner Merkur und dem Tagesspiegel tätig. Parallel dazu war er vereinzelt als Lehrbeauftragter an der Ludwig-Maximilians-Universität München und seit 2007 auch als Übersetzer tätig.

Mit dem Roman Das finstere Tal debütierte Willmann 2010 als Schriftsteller. Die Mischung aus Heimatroman und Western erschien 2014 unter dem gleichnamigen Titel nach einer Inszenierung von Andreas Prochaska, und mit Sam Riley, Paula Beer und Tobias Moretti in den Hauptrollen, im deutschsprachigen Kino.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]