Timur Özgöz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Timur Özgöz
Personalia
Name Timur Bayram Özgöz
Geburtstag 29. Mai 1987
Geburtsort BerlinDeutschland
Größe 181 cm
Position Offensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
bis 2003 SSC Südwest 1947
2003–2004 SC Tasmania 1900 Berlin
2004–2006 Tennis Borussia Berlin
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2008 1. FC Kaiserslautern II 24 0(2)
2008–2009 Torgelower SV Greif 21 0(8)
2009–2011 Tennis Borussia Berlin 27 0(6)
2011–2013 MKE Ankaragücü 31 (10)
2011 → Bugsaş Spor (Leihe) 5 0(0)
2011–2012 → BFC Viktoria 1889 (Leihe) 23 (12)
2013–2014 Sivasspor 0 0(0)
2014 → Adana Demirspor (Leihe) 12 0(3)
2014–2016 Adana Demirspor 26 0(6)
2016 Şanlıurfaspor 10 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
Deutschland U-18 4 0(1)
Deutschland U-19 9 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 11. September 2016

Timur Bayram Özgöz (* 29. Mai 1987 in Berlin) ist ein deutsch-türkischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Özgöz kam als Sohn türkischer Gastarbeiter in Berlin auf die Welt. Hier begann er in der Jugendmannschaft von SSC Südwest 1947 mit dem Fußballspielen. Später spielte er für die Jugendmannschaften von SC Tasmania 1900 Berlin und Tennis Borussia Berlin. 2006 wechselte er zur Reservemannschaft vom 1. FC Kaiserslautern, zu 1. FC Kaiserslautern II. Nach zwei Jahren wechselte er zu Torgelower SV Greif und von hier aus 2009 zu Tennis Borussia Berlin.

Zum Frühjahr 2011 wechselte er in die türkische Süper Lig zu MKE Ankaragücü und wurde sofort an Bugsaş Spor verliehen, da er zuvor ein halbes Jahr vereinslos war. Zur Saison 2011/12 ließ sich Özgöz auf eigenen Wunsch zum Berliner Verein BFC Viktoria 1889 ausleihen. Zum Sommer 2012 kehrte er zu Ankaragücü zurück. In der Saison 2012/13 absolvierte er 31 Ligaspiele und erzielte zehn Tore und bereitete weitere sechs Treffer vor. Des Weiteren bestritt er drei Pokalspiele, zu denen er drei Tore und zwei Vorlagen beisteuerte. Diese Leistungen weckten das Interesse einiger namhafter Süperlig-Vereine. Am 5. August 2013 unterschrieb Özgöz einen Zweijahresvertrag bei Sivasspor.[1]

Für die Rückrunde 2013/14 wurde er an den Zweitligisten Adana Demirspor ausgeliehen und im Sommer 2014 an diesen abgegeben. Nachdem er bis zum Frühjahr 2016 für Demitspor aktiv gewesen war, spielte er die Rückrunde der Saison 2015/16 beim Ligarivalen Şanlıurfaspor.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Özgöz wurde früh für die türkische Jugendnationalmannschaft nominiert. Er lehnte allerdings diese Nominierungen ab und entschied sich, für die deutschen Jugendnationalmannschaften aufzulaufen. Er durchlief die deutsche U-18- und die U-19-Nationalmannschaft.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Spieler des Jahres von MKE Ankaragücü 2012/13

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Timur Bayram Özgöz sorgte auch neben dem Sportplatz für Aufsehen, als er im Februar 2013 seine Siegprämie, aus dem Spiel gegen Adanaspor, an bedürftige Familien spendete. Nicht nur die Geste, sondern auch die Tatsache, dass der Spieler seit mehreren Monaten selbst auf Gehaltszahlungen wartete, fand großes Interesse und Beifall.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ajansspor.com: Timur Özgöz, Sivasspor'da (Memento des Originals vom 1. Februar 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ajansspor.com (abgerufen am 5. August 2013)