Tom Meeusen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tom Meeusen

Tom Meeusen (* 7. November 1988 in Brasschaat) ist ein belgischer Radrennfahrer, der vorwiegend im Cyclocross aktiv ist.

Werdegang[Bearbeiten]

Tom Meeusen wurde 2004 in der Jugendklasse belgischer Meister im Cyclocross. Im nächsten Jahr gewann er in der Juniorenklasse das Cross-Weltcuprennen in Kalmthout und er wurde nationaler Meister im Mountainbike-Cross Country. 2006 konnte er den MTB-Titel verteidigen. Außerdem gewann er bei den Cyclocross-Weltmeisterschaften die Bronzemedaille. Weitere belgische Meistertitel gewann er bei den U23 2008 im Cyclocross und 2009 im Mountainbike 2009.

Im Elitebereich gewann er in den nächsten Jahren zahlreiche Wettbewerbe. Darunter befanden sich bis 2015 vier Rennen des Cyclocross-Weltcups und neun Rennen des Superprestige. Außerdem siegte er bei sechs Rennen der Bpost bank bzw. GvA-trofee, darunter viermal bei der U23 und gewann die U23- Gesamtwertung in den Saisons 2007/08 und 2009/10. Seit 2007 ist Meeusen beim Fidea Cycling Team Vertragsfahrer, für das er auch Straßenrennen bestreitet und 2011 eine Etappe der Serbien-Rundfahrt gewann.

Nachdem Meeusen in Verdacht geriet während seiner Laufbahn gegen die Dopingbestimmungen verstoßende Ozontherapien vorgenommen zu haben, strich der belgische Verband ihn aus dem Aufgebot für die Cyclocross-Weltmeisterschaften 2015, revidierte diese Entscheidung aber nachdem Meeusen hiergegen erfolgreich Klage beim belgischen Sportgericht erhoben hatte. Meeusen bestreitet die Vorwürfe. Er habe den Arzt nur wegen Problemen mit den Nasennebenhöhlen aufgesucht.[1]

Erfolge[Bearbeiten]

Straße[Bearbeiten]

2011

Cyclocross[Bearbeiten]

2007/2008
2008/2009
  • GP Neerpelt Wisselbeker Eric Vanderaerden, Neerpelt (U23)
  • Grand Prix AVB , Zonhoven (U23)
  • Internationale Sluitingsprijs, Oostmalle (U23)
2009/2010
2010/2011
2011/2012
2012/2013
2013/2014
2014/2015

Mountainbike[Bearbeiten]

2005
  • BelgienBelgien Belgischer Meister - Cross Country (Junioren)
2006
  • BelgienBelgien Belgischer Meister - Cross Country (Junioren)
2009
  • BelgienBelgien Belgischer Meister - Cross Country (U23)

Teams[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dopingverdacht: Cross-WM ohne Meeusen, Wellens und Sweeck. radsport-news.com, 19. Januar 2015, abgerufen am 16. Februar 2015.

Weblinks[Bearbeiten]