Tomaszów Lubelski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tomaszów Lubelski
Wappen von Tomaszów Lubelski
Tomaszów Lubelski (Polen)
Tomaszów Lubelski
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Lublin
Powiat: Tomaszów
Fläche: 13,29 km²
Geographische Lage: 50° 27′ N, 23° 25′ OKoordinaten: 50° 27′ 11″ N, 23° 25′ 9″ O
Höhe: 270-290 m n.p.m.
Einwohner: 19.472
(31. Dez. 2016)[1]
Postleitzahl: 22-600
Telefonvorwahl: (+48) 84
Kfz-Kennzeichen: LTM
Wirtschaft und Verkehr
Straße: LublinLwiw
Nächster int. Flughafen: Rzeszów-Jasionka
Gmina
Gminatyp: Stadtgemeinde
Einwohner: 19.472
(31. Dez. 2016)[1]
Gemeindenummer (GUS): 0618011
Verwaltung (Stand: 2007)
Bürgermeister: Wojciech Żukowski
Adresse: ul. Lwowska 57
22-600 Tomaszów Lubelski
Webpräsenz: www.tomaszow-lubelski.pl



Tomaszów Lubelski ist eine Stadt im Südosten von Polen. Nachdem sie von 1975 bis 1998 zur ehemaligen Woiwodschaft Zamość gehörte, ist sie seit 1999 der Woiwodschaft Lublin zugeteilt. Tomaszów Lubelski ist der Hauptort des Powiat Tomaszowski (Lublin) und zählte im Jahre 2016 19.550 Einwohner.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Römisch-katholische Holzkirche in Tomaszów Lubelski (erbaut 1627)
Tomaszów Lubelski, Synagoge

Die Stadt wurde zu Anfang des 17. Jahrhunderts durch Jan Zamoyski gegründet und ist seit 1613 unter ihrem jetzigen Namen bekannt. 1621 erhielt sie das Stadtrecht.

1772 kam sie zum österreichischen Galizien, kam aber nach den Napoleonischen Kriegen 1809 als Teil des Kreises Zamość zum Herzogtum Warschau und war nach dem Wiener Kongress dem russischen Kongresspolen zugeteilt. Während des Ersten Weltkriegs fanden Ende August 1914 während der Schlacht von Komarów in der Umgebung des Ortes schwere Gefechte zwischen russischen und österreichischen Truppen statt.

Bis zum deutschen Überfall auf Polen im Jahre 1939 hatte die Stadt einen bedeutenden jüdischen Bevölkerungsanteil. In der Nähe der Stadt befand sich während der deutschen Besetzung Polens das Vernichtungslager Belzec (1941–1942).

Landgemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die gmina wiejska Tomaszów Lubelski hat eine Fläche von 170,78 km² und 11.379 Einwohner (Stand 31. Dezember 2016). Zu ihr gehören 29 Ortschaften mit einem Schulzenamt.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tomaszów Lubelski – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2016. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 5,19 MiB), abgerufen am 29. September 2017.
  2. The State Archive of Lublin: "Jewish Civil Registry of Izbica Lubelski", 1854, Akt#: 6, Registration Type: death, Registration Year: 1854, Location: Izbica Lubelski, Surname: Lajner, Given Name: Mordko. Indexed by JRI-Poland.
  3. The State Archive of Lublin: "Jewish Civil Registry of Lublin", 1888, Akt#: 46, Registration Type: death, Registration Year: 1888, Location: Lublin, Surname: Ejger, Given Name: Lejbus, Father: Szloma, Mother: Golda Rywka. Indexed by JRI-Poland.