Tossenthal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tossenthal
Gemeinde Sachsenbrunn
Koordinaten: 50° 25′ 57″ N, 10° 57′ 56″ O
Höhe: 481 m ü. NN
Einwohner: 34 (2010)
Eingemeindung: 1. Juli 1950
Eingemeindet nach: Weitesthal
Postleitzahl: 98678
Vorwahl: 03686
Tossenthal
Tossenthal

Tossenthal ist ein Ortsteil von Sachsenbrunn im Landkreis Hildburghausen in Thüringen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tossenthal liegt am Fuß des Stelzener Bergs. Die Kreisstraße 529 verbindet den Ortsteil mit dem Umland. Die Bundesstraßen 281 und 89 führen in der Nähe mit Anschlussstellen vorbei.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1330/1340 wurde das Dorf erstmals urkundlich erwähnt.[1] Derzeit (Stand: 2010) wohnen 34 Personen in dem Ort.

Am 1. Juli 1950 wurden die Gemeinden Tossenthal und Weitesfeld zur neuen Gemeinde Weitesthal zusammengeschlossen. Diese wurde am 1. April 1974 in die Gemeinde Sachsenbrunn eingegliedert.

Dialekt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Tossenthal wird Itzgründisch, ein mainfränkischer Dialekt, gesprochen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tossenthal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. 5., verbesserte und wesentlich erweiterte Auflage. Rockstuhl, Bad Langensalza 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 287