Toto (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toto K.K.
Toto-Logo.svg
Rechtsform Kabushiki-gaisha (Aktiengesellschaft)
ISIN JP3596200000
Gründung 1917
Sitz Kitakyūshū
Mitarbeiter 26.842 (März 2015)[1]
Umsatz 4,3 Mrd. € (2015)[2]
Branche Sanitärtechnik
Website www.toto.com

Toto K.K. (TOTO株式会社, Tōtō kabushiki-gaisha; engl. TOTO Limited), mit Sitz in Kitakyūshū, ist Japans größter Hersteller von Toiletten und im Nikkei 225 gelistet. Das 1917 als Tōyō Tōki (東洋陶器 Östliche Keramik) gegründete Unternehmen stellt Komplettbadlösungen und dafür unter anderem Badewannen, Toiletten, Waschbecken und Urinale her. Es hat weiterhin ein sogenanntes Washlet entwickelt, eine Kombination aus Toilette und Bidet, und dieses Produkt vor allem in Japan populär gemacht.

Toto hat 2009 den deutschen Toilettenhersteller Pagette erworben und beliefert seit dem ersten Auftritt auf der Internationalen Sanitär- und Heizungsmesse 2009 über dieses Unternehmen den europäischen Markt. Den Sitz für seine europäische Hauptverwaltung hat das Unternehmen seit 2012 in Düsseldorf. Für die WCs stellt der Vorwandspezialist Tece aus Emsdetten die Module her.

Toto-WCs spülen im Unterschied zum Wasserschwall eines konventionellen WCs mit einem rotierenden Wasserwirbel („Tornado Flush“). 2010 entwickelte das Unternehmen eine Toilette, welche die Urinwerte bestimmt, den Blutdruck misst sowie Körpertemperatur und Gewicht anzeigt. Die Daten können auf einem Computer gespeichert werden und an einen Arzt gesendet werden.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Corporate Data. toto.co.jp, abgerufen am 31. März 2016 (englisch).
  2. Innovationen im Toiletten-Design: Ein Riesengeschäft. Tagesspiegel, 1. August 2015, abgerufen am 31. März 2016.
  3. Stern: Japanische High-Tech-Toilette Gesundheitscheck auf dem stillen Örtchen, vom 4. September 2010

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]