Trachslau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Trachslau
Wappen von Trachslau
Staat: Schweiz
Kanton: Schwyz (SZ)
Bezirk: Einsiedelnw
Gemeinde: Einsiedelni2
Postleitzahl: 8840
Koordinaten: 697695 / 217149Koordinaten: 47° 5′ 53″ N, 8° 43′ 32″ O; CH1903: 697695 / 217149
Höhe: 950 m ü. M.
Einwohner: 1196 (10. Januar 2017)
Website: www.trachslau.ch
Trachslau

Trachslau

Karte
Trachslau (Schweiz)
Trachslau
ww

Trachslau ist ein Viertel innerhalb der politischen Gemeinde Einsiedeln mit ungefähr 1200 Einwohnern im Schweizer Kanton Schwyz.

Historisches Luftbild aus 2000 m von Walter Mittelholzer von 1928

Trachslau liegt südwestlich von Einsiedeln am Flüsschen Alp. Erstmals urkundlich erwähnt wird der Ort 1331 als Trechsellum. Während des Marchenstreits soll im Jahre 1308 auf der Kriegmatte, dem südlichst gelegenen Heimwesen von Trachslau, eine Auseinandersetzung zwischen den Schwyzern und den Kriegsleuten des Klosters stattgefunden haben.

Das Benediktinerinnen Kloster Au liegt auf dem Jakobspilgerweg zwischen Einsiedeln und Trachslau.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Rot weisser Kriegsflegel (Turnierwaffe) mit gelbem Schaft.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Linus Birchler: Die Kunstdenkmäler des Kantons Schwyz, Band I: Die Bezirke Einsiedeln, Höfe und March. (= Kunstdenkmäler der Schweiz. Band 1). Hrsg. von der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK. Bern 1927.
  • Anja Buschow Oechslin, Werner Oechslin: Die Kunstdenkmäler des Kantons Schwitz. Neue Ausgabe III.II. Einsiedeln II. Dorf und Viertel Einsiedeln. Hrsg. von der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK. Bern 203, (Kunstdenkmäler der Schweiz Band 101). ISBN 3-906131-75-0.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]