Trust MC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Trust MC, auch Trust MC Germany genannt, ist ein ursprünglich aus Deutschland stammender Motorradclub (MC). Er wurde 1984 als Zusammenschluss mehrerer MCs gegründet. Neben 33 deutschen Chaptern führt der Club sieben Chapter in Rumänien und jeweils eines in Belgien und Thailand.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfang 1984 schlossen sich die MCs MC Ergoldsbach (gegründet 1982), der Devil Cobra MC Moosburg, der Free Fighters MC Erding, der Ranger MC Neutraubling sowie einige Mitglieder des Destroyer MCs Landshut zum Trust MC Germany zusammen. Erste Chapter waren damit in Erding, Landshut, Ergoldsbach, Neutraubling und Moosburg an der Isar. Als Colour wurde ein Eisernes Kreuz mit einer weißen Faust in der Mitte gewählt. Zu Beginn war es einer der wenigen MCs, die überwiegend Motorräder japanischer Hersteller über 600 Kubikzentimeter fuhren. Im Juni 1984 wechselten einige Thunderbirds-MC-Mitglieder zum Trust MC und gründeten damit das Chapter München. Im Laufe der Zeit wurden weitere Chapter in Deutschland gegründet und mit 33 Ortsgruppen sowie 13 Supportclubs, zählt der Trust MC heute zu einem der größten deutschen MCs. Dazu kommen noch sieben Chapter in Rumänien, eins in Belgien, sowie seit 2015 das Chapter Siam Nomads in Thailand. Support-Club ist der Iron Fist MC sowie die Black Claw Kitzingen sowie Black Fear North.[1] Regionaler Schwerpunkt des Trust MC ist Bayern. Dort zählt er neben den großen vier Clubs, also den Hells Angels, den Bandidos, den Outlaws und dem Gremium MC, zu den dominierenden Clubs der Szene.[2] Das Bayerische Staatsministerium des Innern rechnet den Trust MC zu den polizeilich relevanten MCs,[3] eine Einschätzung, die der Trust MC vehement abstreitet.[4]

1993 war der Trust MC Ausrichter der Presi-Rally in Donauwörth.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Solo: Trust MC Germany. In: Bikers News. Nr. 384, April 2014, ISSN 1614-9157, S. 54–59.
  2. Rudolf Stumberger: Angriff der Rocker auf den Freistaat Bayern. Die Welt, 20. Mai 2012, abgerufen am 7. April 2014.
  3. Bayerisches Staatsministerium des Innern: Schriftliche Anfrage des Herrn Abgeordneten Florian Streibl vom 04.09.2012 betreffend "Aktivitäten krimineller Motorradclubs in Bayern". Florian Streibl, 10. Oktober 2012, abgerufen am 7. April 2014.
  4. “Wir sind nicht kriminell!” – Rockerclubs fühlen sich an den Pranger gestellt. (Nicht mehr online verfügbar.) bike.extratip.de, 5. Juli 2012, archiviert vom Original am 8. April 2014; abgerufen am 7. April 2014. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/bike.extratip.de