Tuskulaner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Die Tuskulaner waren eine römische Familie, die im 10. und 11. Jahrhundert die Macht in der Stadt Rom innehatte, und deren Machtbasis neben dem Pontifikat die (namengebende) Stadt und Grafschaft Tusculum war.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Stammvater Alberich I. († um 920/25) von - aufgrund des Namens Alberich zu vermutender - fränkischer (oder langobardischer) Herkunft, wurde 917 Herzog von Spoleto, kämpfte gegen die Ungarn und Sarazenen und heiratete die Tochter des römischen Adelsführers Theophylakt I. von Tusculum. Seine Nachfahren, die Grafen von Tusculum, setzten das adlige Papsttum durch, wonach nur Angehörige des stadtrömischen Adels zu Päpsten gewählt werden durften. Neben dem Heiligen Stuhl und dem Konklave beherrschten sie während des saeculum obscurum den Senat der Stadt und stellten deren Konsuln.

Mit dem Aufstieg der Tuskulaner ist der Begriff der Pornokratie verknüpft, der sich insbesondere auf Theodora I. von Tusculum und ihre Töchter Marozia I. und Theodora II. von Tusculum sowie auf Marozia II., die Tochter Theodoras II. bezieht. Weitere heute noch bekannte Personen aus diesem Umfeld sind Theophylakt I. von Tusculum, Alberich I. und Alberich II., die Ehemänner und Söhne der genannten Frauen.

Die stärksten Gegner der (kaisertreuen) Tuskulaner in Rom waren die (päpstlich gesinnten) Crescentier, obwohl die Familien vielfach miteinander verschwägert waren. Nachdem die Tuskulaner die Crescentier bezwungen hatten, konnten sie als faktische Machthaber in der Stadt zeitweise auch Familienmitglieder als Päpste installieren.

Päpste[Bearbeiten]

Während ihrer Herrschaft über Rom stellten die Tuskulaner acht Päpste:

Mit der Wahl von Leo IX. 1049 kam die Macht der Tuskulaner an ihr Ende. Die ab 1075 durch Gregor VII. eingeleiteten Gregorianischen Reformen waren nicht zuletzt eine Reaktion auf den Nepotismus der tuskulanischen Päpste.

Grafen von Tusculum[Bearbeiten]

  • Theophylakt I., † 915/924, Graf von Tusculum
  • Johannes Crescentius, päpstlicher Kämmerer (Vestrararius), Graf von Tusculum als Ehemann der Theodora II.
  • Gregor I., * um 935, † vor 2. Juni 1013, Graf von Tusculum, Consul und Dux
  • Theophylakt II., * um 980, † 9. April 1024, dessen Sohn, Graf von Tusculum bis 1012, als Benedikt VIII. Papst von 1012-1024
  • Romanus, † 6. November 1032, dessen Bruder, Graf von Tusculum, als Johannes XIX. Papst 1024–1032
  • Alberich III., * um 975, † 1032/1044, dessen Bruder, Graf von Tusculum, Consul und Dux
  • Gregor II., * um 1000, † 1054, dessen Sohn, Graf von Tusculum
  • Johannes, dessen Sohn, Graf von Tusculum
  • Theophylakt III., † Ende 1055, Bruder Gregors II., Graf von Tusculum, als Benedikt IX. Papst von 1032-1048
  • Guido, dessen Bruder, Graf von Tusculum
  • Johannes, † nach 1073, dessen Sohn, Graf von Tusculum, Bischof von Velletri, als Benedikt X. Gegenpapst 1058–1059
  • Petrus I. * um 1000, Bruder Guidos, Graf von Tusculum
  • Oktavian, dessen Bruder, Graf von Tusculum
  • Ptolemäus I. (Tolomeo I.), † 1126, Graf von Tusculum
  • Ptolemäus II. (Tolomeo II.), † 1153, dessen Sohn, Graf von Tusculum, ∞ 1117 Bertha, eine uneheliche Tochter des Kaisers Heinrich V. (Salier)
  • Gionata, dessen Sohn, Graf von Tusculum

Es wird vermutet, dass die Colonna von den Tuskulanern abstammen.

Stammliste[Bearbeiten]

  1. Theophylakt, † 915/924, Graf von Tusculum, ∞ Theodora I. die Ältere, † nach 915, Senatrix von Rom, Vestaratrix (päpstlicher Kämmerer)
    1. Marozia I., * um 890, † 932, ∞ I 910 Alberich I., ermordet um 920/25, Herzog von Spoleto 897-920, Patricius von Rom, Graf von Fermo; ∞ II 925 Guido von Tuszien, † 929/930, Graf und Herzog von Lucca; ∞ III. 932 Hugo I., König von Italien (Bosoniden), Guidos Halbbruder, † 947
      1. (I) Alberich II., * 911, † 31. August 954, Patricius von Rom 932-954, Markgraf von Spoleto, Graf von Fermo; ∞ 936 Alda von Provence, Tochter des Königs Hugo I. von Italien, * 925, † 954
        1. Octavian, * 937, † 14. Mai 954, als Johannes XII. Papst 955-964
        2. Deodat
          1. Benedikt VII., † 10. Juli 983, Papst 974-983
        3. Gregor I., * um 935, † vor 2. Juni 1013, Graf von Tusculum, Consul und Dux; ∞ Maria, † vor 2. Juni 1013
          1. Theophylakt II., * um 980, † 9. April 1024, Graf von Tusculum, als Benedikt VIII. Papst 1012–1024
          2. Romanus, † 6. November 1032, Graf von Tusculum, als Johannes XIX. Papst 1024–1032
          3. Alberich III., * um 975, † 1032/1044, Graf von Tusculum, Consul und Dux; ∞ Ermilina
            1. Gregor II., * um 1000, † 1054, Graf von Tusculum
              1. Johannes, Graf von Tusculum
                1.  ? Petrus de Columna (Pietro de Colonna), † nach 1120, Stammvater der Colonna
              2. Tochter (Theodora) ∞ Pandulf Herzog von Salerno
            2. Theophylakt, um 1000 oder um 1021, † Ende 1055, als Benedikt IX. Papst 1032–1044 und 1048
            3. Guido, Graf von Tusculum
              1. Johannes, † nach 1073, Graf von Tusculum, Bischof von Velletri, als Benedikt X. Gegenpapst 1058–1059
            4. Petrus I. * um 1000, Graf von Tusculum
              1. Johannes, Bischof von Lavico
            5. Oktavian, Graf von Tusculum
      2. (II) Bertha, ∞ Ancharius, Markgraf von Spoleto, * 915, † 940
      3. (unehelich) Johannes XI., † 936, Papst 931-935
    2. Theodora II. die Jüngere, Senatrix von Rom, ∞ Johannes Crescentius, päpstlicher Kämmerer (Vestrararius), Graf von Tusculum
      1. Crescentius de Theodora, * um 915/20, † 7. Juli 984, Patricius von Rom, Graf von Terracina; ∞ Sergia
        1. Crescentius I. Nomentanus, enthauptet 29. April 998, Patricius von Rom, Graf von Terracina; ∞ Stephania, † 29. April 998
          1. Johannes II. Crescentius, † 18. Mai 1012, Patricius 1003–1012
          2. Rogata, ∞ Oktavian Graf und Rektor von Sabina
        2. Johannes I. Crescentius, † 988
      2. Johannes XIII., † 6. September 972, Bischof von Narni, Papst 965-972
      3. (nach K.J. Hermann, siehe unten) Benedikt VII. (siehe oben)
      4. (nach K.J. Hermann) Marozia II. um 960 „Senatrix“ von Rom; ∞ Theophylakt von Tusculum
        1. (nach K.J. Hermann) Gregor I., Graf von Tusculum (siehe oben)
      5. (nach K.J. Hermann) Stephania II. † 987, „Senatrix“ von Rom; ∞ Benedikt I. von Sabina,.
        1. Benedikt II. Graf der Sabina, † 998; ∞ Theodoranda, Tochter des Crescentius vom Marmorpferd

ohne Anschluss:

  • Crescentius, Stadtpräfekt Roms, 1012–1019 bezeugt
  • Crescentius, Graf der Sabina 1003–1047, † 1047
  • Oddo, Graf der Sabina 1006–1036, Bruder des Grafen Crescentius, † 1036
  • Johannes Crescentius, † 1027, Herr von Palestrina
  1. Ptolemäus I. (Tolomeo I.), Graf von Tusculum, † 1126
    1. Ptolemäus II. Graf von Tusculum, † 1153; ∞ 1117 Bertha, eine uneheliche Tochter des Kaisers Heinrich V. (Salier)
      1. Gionata, Graf von Tusculum
      2. Rainald

Weblinks[Bearbeiten]