Twisted Metal (2012)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Twisted Metal
StudioVereinigte StaatenVereinigte Staaten Eat Sleep Play
PublisherJapanJapan Sony
Leitende EntwicklerDavid Jaffe
Scott Campbell
Erstveröffent-
lichung
NordamerikaNordamerika 14. Februar 2012
AustralienAustralien 8. März 2012
EuropaEuropa 16. März 2012
PlattformPlayStation 3
GenreRennspiel
SpielmodusEinzelspieler, Mehrspieler
SteuerungGamepad
MediumDVD-ROM
SpracheEnglisch
Altersfreigabe
USK ab 18
PEGI ab 18
InformationDie EU- sowie DE-Fassung sind im Gegensatz zum US-Fassung geschnitten.

Twisted Metal ist ein kampforientiertes Rennspiel, das von Eat Sleep Play entwickelt und von Sony Computer Entertainment ausschließlich für die PlayStation 3 veröffentlicht wurde. Der Titel stellt den achten Teil der vor allem in Nordamerika erfolgreichen Twisted-Metal-Reihe dar. Er erschien in Nordamerika am 14. Februar 2012, drei Wochen später in Australien und kurz danach auch in Europa.

Spielprinzip[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allgemein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Twisted Metal kombiniert Prinzipien eines Rennspiels mit denen eines Third-Person-Shooters. Der Spieler steuert auf einem abgesperrten Gebiet ein Fahrzeug und versucht dort, gegnerische Fahrzeuge zu zerstören. Alle Fahrzeuge sind standardmäßig mit Maschinengewehren bewaffnet, die über unendliche Munition verfügen. Zusätzlich wurden aber auch einige Spielmodi implementiert, die sich an herkömmlichen Rundkursrennen orientieren.[1]

Rennverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Beginn eines Rennes werden die teilnehmenden Fahrzeugen an zufälligen Startpositionen auf der Karte in gewissem Mindestabstand zueinander platziert. Anschließend erfolgt der Start und die am Rennen teilnehmenden Fahrzeuge dürfen das Gebiet frei abfahren und Jagd auf ihre Gegner machen.

Da die Maschinengewehre nur wenig Schaden an gegnerischen Fahrzeugen anrichten, sind die Fahrer darauf angewiesen, stärkere Waffen gegen die Gegner zu finden. Diese sind an mehreren Orten auf der Strecke verteilt und können von jedem Fahrer aufgesammelt werden. Zu diesen zusätzlichen Waffen zählen u. a. Granaten, Napalm und Sprengsätze. Jedes Fahrzeug besitzt zusätzlich noch eine individuelle Waffe, deren Vorrat sich mit der Zeit automatisch regeneriert. Außerdem sind diverse Reparatur-Kits auf dem Kampfgebiet verteilt, die zur Beseitigung von Schäden dienen.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Carolyn Petit: Test "Twisted Metal". GameSpot, 15. Februar 2012, abgerufen am 21. Juni 2014 (englisch).