U-Bahnhof Blissestraße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
U-Bahnhof Blissestraße

Der U-Bahnhof Blissestraße ist eine Station der Linie U7 der Berliner U-Bahn. Der Name geht auf die Familie Blisse zurück, nach der die Blissestraße benannt ist. Die Station liegt in der Berliner Straße im Wilmersdorfer Ortsteilzentrum, wurde am 29. Januar 1971 eröffnet und ist Teil der ersten nordwestlichen Verlängerung der U7. Der Bahnhof, der im Bahnhofsverzeichnis der BVG als Bli bezeichnet wird, besitzt zwar eine Rolltreppe aber keinen Aufzug, sodass er nicht barrierefrei ist. Der Bahnhof wurde von Rainer G. Rümmler gestaltet und hat eine auffällige schalldämmende Deckenstruktur. In den 2000er Jahren wurde die Wandverfliesung erneuert.

Bis 2016 sollen der Bahnhof barrierefrei umgebaut und zwei Aufzüge installiert werden.[1]

Es handelt sich um einen recht belebten U-Bahnhof, da sich in seiner unmittelbaren Umgebung viele Wohnhäuser und Schulen befinden. Der U-Bahnhof grenzt außerdem an die belebten Straßen Berliner Straße und die Uhlandstraße, wo recht viele Restaurants und Geschäfte zu finden sind.

Anbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am U-Bahnhof besteht eine Umsteigemöglichkeit von der Linie U7 zu den Omnibuslinien 101, 104, 249 und 310 der Berliner Verkehrsbetriebe.

Linie Verlauf
Berlin U7.svg Rathaus Spandau – Altstadt Spandau – Zitadelle – Haselhorst – Paulsternstraße – Rohrdamm – Siemensdamm – Halemweg – Jakob-Kaiser-Platz – Jungfernheide – Mierendorffplatz – Richard-Wagner-Platz – Bismarckstraße – Wilmersdorfer Straße – Adenauerplatz – Konstanzer Straße – Fehrbelliner Platz – Blissestraße – Berliner Straße – Bayerischer Platz – Eisenacher Straße – Kleistpark – Yorckstraße – Möckernbrücke – Mehringdamm – Gneisenaustraße – Südstern – Hermannplatz – Rathaus Neukölln – Karl-Marx-Straße – Neukölln – Grenzallee – Blaschkoallee – Parchimer Allee – Britz-Süd – Johannisthaler Chaussee – Lipschitzallee – Wutzkyallee – Zwickauer Damm – Rudow

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatDrucksache 17/11609. Abgeordnetenhaus Berlin, 7. März 2013, abgerufen am 12. April 2013 (PDF; 195 kB).

Koordinaten: 52° 29′ 12″ N, 13° 19′ 19,2″ O