UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 1932

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 28. UCI-Bahn-Weltmeisterschaften fanden vom 27. August bis 4. September 1932 auf der Radrennbahn des „Stadio del Partito Nazionale Fascista“ in Rom statt.

Wegen der Hitze wurden die Rennen erst abends um 20 Uhr gestartet, was bedeutete, dass sie oft erst nach Mitternacht beendet waren. Beklagt wurde die schlechte Beleuchtung der Bahn. Die Radrennbahn selbst war neu, konstruiert wurde sie vom Münsteraner Architekten Clemens Schürmann. Sie war 400 Meter lang und aus Holz, was insbesondere im Vorfeld der Steherrennen zu Diskussionen führte, da die Profis es gewöhnt waren, hauptsächlich auf Zement zu fahren.[1]

Für die Weltmeisterschaften der Profi-Steher waren 15 Fahrer aus neun Ländern gemeldet. Ihre Rennen stießen nur auf geringes Interesse beim italienischen Publikum, da dieser Sport in Italien wenig bekannt war. Bei Vor- und Finalläufen verloren sich rund 5000 Zuschauer in dem 18 000 Menschen fassenden Stadion. Der Endlauf musste wegen eines starken Gewitters um einen Tag verschoben werden, „wahrscheinlich wollte Petrus, der ja der ewigen Stadt am nächsten steht [...] demonstrieren, dass es sich nicht gehört, zwei 100-km-Rennen ohne einen Ruhetag dazwischen anzusetzen.“[2]

Bei den Profi-Fliegern gingen 16 Fahrer aus neun Ländern an den Start, bei den Amateuren 24 Sportler aus zehn Ländern. Überraschender Weltmeister bei den Amateur-Sprintern wurde der Köln Albert Richter, dessen folgende rund siebenjährige Profi-Laufbahn nach dieser WM ihren Anfang nahm. Bei den Profis siegte der Belgier Jef Scherens, der sich in den kommenden Jahren als stärkster Konkurrent Richters erweisen sollte.

Resultate der Berufsfahrer[Bearbeiten]

Disziplin Platz Land Athlet
Fliegerrennen über 1000 m 1 BelgienBelgien Belgien Jef Scherens
2 FrankreichFrankreich Frankreich Lucien Michard
3 Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich Mathias Engel
Steherrennen 1 FrankreichFrankreich Frankreich Georges Paillard/Guérin
über 100 km 2 Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich Walter Sawall/Georges Grolimund
3 Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich Erich Möller/Carman


Resultate der Amateure[Bearbeiten]

Disziplin Platz Land Athlet
Fliegerrennen 1 Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich Albert Richter
über 1000 m 2 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien Nino Mozzo
3 OsterreichÖsterreich Österreich Ferry Dusika


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Drei Jahre nach Beendigung der WM wurde die Bahn in Rom ab- und in Mailand als Vigorelli-Bahn wieder aufgebaut.
  2. Illustrierter Radrenn-Sport, 2. September 2010

Literatur[Bearbeiten]

  • Illustrierter Radrennsport, August/September 1932