Union Knopf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Union Knopf GmbH
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1911
Sitz Bielefeld, Deutschland
Leitung Martin Dolleschel
Mitarbeiter 700[1] (Stand 2014)
Umsatz 50 Mio. Euro[2] (Stand 2011)
Branche Mode, Möbel
Website www.unionknopf.com

Die Union Knopf GmbH ist ein 1911 in Berlin gegründeter deutscher Hersteller von Knöpfen und Möbelzierbeschlägen. Seinen Sitz hat das Unternehmen seit 1959 im ostwestfälischen Bielefeld in Nordrhein-Westfalen.

Union Knopf betreibt neben dem Hauptsitz in Bielefeld noch die Wuppertaler Knopffabrik PSW. Weltweit ist die Gruppe an Standorten in der Volksrepublik China, Hongkong, Indien, Polen und der Türkei tätig.[3] Aktuell beschäftigt das Unternehmen nach eigenen Angaben rund 700 Mitarbeiter.[1] Nach Angaben der Online-Ausgabe des Handelsblattes lag die Zahl der Beschäftigen im Jahr 2011 bei 1025 Mitarbeitern.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1911 in Berlin als Handelsgesellschaft mit eigener Manufaktur gegründet. Kurt Dolleschel trat 1918 in das Unternehmen ein. Im Jahre 1938 erfolgte eine Umfirmierung in Union Knopf Ehrich & Co., 1950 wurde in die bis heute bestehende Union Knopf GmbH neufirmiert. Von 1959 produzierte Union Knopf in Bielefeld, damals unter der Leitung von Manfred Dolleschel. Seit 1971 ist die Knopffabrik PSW Teil der Union Knopf Gruppe. Im Jahr 1975 begann die Produktion von Möbelzierbeschlägen. 1988 trat Martin Dolleschel der GmbH bei und ist seit 2009 alleiniger Geschäftsführer. 1996 wurde der Standort in Polen gegründet.

Im August 2015 gab die Firma bekannt, die Produktion in Bielefeld zum Jahresende 2015 einzustellen. Dadurch sank die Anzahl der Arbeitsplätze in Bielefeld um 16 auf 169.[4] Im Februar 2017 erklärte Geschäftsführer Martin Dolleschel, dass für die Union Knopf GmbH beim Amtsgericht Bielefeld ein Schutzschirmverfahren eröffnet wurde. Betroffen waren 123 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.[5]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2014 eröffnete Ex-Geschäftsführer Manfred Dolleschel im Bielefelder Nachbarort Verl ein öffentliches Knopf-Museum.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Union Knopf Gruppe. Union Knopf GmbH, abgerufen am 1. November 2014.
  2. a b Knöpfe für das gute Design. Handelsblatt Online, 23. Oktober 2011, abgerufen am 1. November 2014.
  3. Union Knopf Standorte. Union Knopf GmbH, abgerufen am 1. November 2014.
  4. Einstellung der Produktion am Standort Bielefeld. In: www.unionknopf.com. Abgerufen am 16. Dezember 2016.
  5. Bielefelder Unternehmen Union Knopf rettet sich unter Schutzschirm. In: Neue Westfälische. 24. Februar 2017, abgerufen am 25. Februar 2017.
  6. Knopfmanufaktur ist mehr als Museum. Die Glocke, 1. November 2014, abgerufen am 1. November 2014.

Koordinaten: 51° 57′ 24″ N, 8° 34′ 58″ O