University of Maine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
University of Maine
Logo
Motto Guide
Gründung 1865
Trägerschaft staatlich
Ort Orono, Maine, Vereinigte Staaten
Präsident Susan J. Hunter
Studierende 11.240 (Stand: 2017)
Mitarbeiter 720
Website www.umaine.edu
Oak Hall

Die University of Maine (auch UMaine genannt) ist eine staatliche Universität nahe Bangor in der Ortschaft Orono im US-Bundesstaat Maine. Mit über 11.000 Studenten ist sie der wichtigste Standort des University of Maine System und die größte Universität im Staat.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hochschule ist besonders bekannt für ihre Forschung und Lehre in den Fachbereichen Ernährungswissenschaften, Forstwesen (Holzwissenschaft), Ingenieurwesen, Ozeanografie, Pädagogik und Wirtschaftswissenschaften.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die University of Maine wurde 1865 als Maine College of Agriculture and the Mechanic Arts gegründet und nahm 1897 ihren heutigen Namen an.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sportmannschaften der UMaine sind die Black Bears. Die Universität ist Mitglied der America East Conference.

Berühmte Absolventen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: University of Maine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 44° 53′ 58″ N, 68° 40′ 5″ W