Unterfeldwebel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Unterfeldwebel war ein niederer Unteroffiziersdienstgrad bei der Nationalen Volksarmee der DDR und zuvor in Wehrmacht und Reichswehr. Ihm entspricht in der Bundeswehr der Bundesrepublik Deutschland der Dienstgrad Stabsunteroffizier.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Unterfeldwebel (Unterwachtmeister bei Kavallerie, Artillerie und Panzertruppe) bezeichnete in Deutschland stets einen Soldaten im zweitniedrigsten Unteroffiziersdienstgrad (nach dem Unteroffizier). Er zählte zu den Unteroffizieren ohne Portepee.

Da der Dienstgrad Unterfeldwebel nicht an eine Planstelle gekoppelt war (gleich dem Stabsfeldwebel), bedurfte es zur Beförderung nur eines bestimmten Dienstalters. Dieses wurde nach etwa drei bis vier Jahren nach Eintritt in das Militärdienstverhältnis erreicht. Seit 1936 wurde der Dienstgrad Unterfeldwebel in Heer und Luftwaffe meist übersprungen, Soldaten mit dem Dienstgrad Unteroffizier wurden bei Eignung unmittelbar zu Feldwebeln befördert.

Die Bezeichnung Unterfeldwebel bzw. Unterwachtmeister ging hervor aus der Umbenennung des Dienstgrades Sergeant der Kaiserlichen Armee.

Rangabzeichen Heer, Luftwaffe, Kriegsmarine und Waffen-SS bis 1945 (OR-5)[Bearbeiten]

Das Äquivalent zu diesem Dienstgrad war der Obermaat der Reichsmarine und der Kriegsmarine bis 1945. Der entsprechende Dienstgrad in der Waffen-SS war SS-Scharführer.

Dienstgrad
niedriger:
Unteroffizier

Deutsches ReichDeutsches Reich (Reichskriegsflagge)
Unterfeldwebel

(Unterwachtmeister)

höher:
Feldwebel

Nationale Volksarmee[Bearbeiten]

Distinktion Schulterklappen Unterfeldwebel/Obermaat (OR-5)
GDR Navy OR5 Obermaat.gif
Obermaat der Volksmarine

Der Dienstgrad wurde 1962 von der NVA und den Grenztruppen der DDR (wieder) eingeführt, nachdem er bereits von 1921 bis 1945 in Reichswehr und Wehrmacht geführt worden war. Das Dienstgradabzeichen blieb dabei nahezu identisch.

Dienstgrad
niedriger:
Unteroffizier

Flag of NVA (East Germany).svg
Unterfeldwebel
(Obermaat)
höher:
Feldwebel

Deutsche Bundeswehr[Bearbeiten]

Der vergleichbare Rang in der Bundeswehr wäre der Stabsunteroffizier (Abk.: StUffz / in Listen: SU; NATO-Rangcode OR-5) als höchster Dienstgrad in der Dienstgradgruppe der Unteroffiziere ohne Portepee und zweitniedrigster Dienstgrad in der Laufbahngruppe der Unteroffiziere. In der Deutschen Marine entspräche dieser Dienstgrad dann dem Obermaat.