Urville-Nacqueville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Urville-Nacqueville
Wappen von Urville-Nacqueville
Urville-Nacqueville (Frankreich)
Urville-Nacqueville
Gemeinde La Hague
Region Normandie
Département Manche
Arrondissement Cherbourg
Koordinaten 49° 40′ N, 1° 44′ WKoordinaten: 49° 40′ N, 1° 44′ W
Postleitzahl 50460
Ehemaliger INSEE-Code 50611
Eingemeindung 1. Januar 2017
Status Commune déléguée
Website http://www.urville-nacqueville.fr/

Urville-Nacgueville ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 2.159 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Manche in der Region Normandie. Sie gehörte zum Arrondissement Cherbourg und zum Kanton La Hague.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2017 wurde die bisherige Gemeinde Urville-Nacqueville mit den übrigen 18 Gemeinden der ehemaligen Communauté de communes de la Hague zu einer Commune nouvelle mit dem Namen La Hague zusammengeschlossen und verfügt in der neuen Gemeinde über den Status einer Commune déléguée. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Beaumont-Hague.[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Urville-Nacgueville liegt auf der Halbinsel Cotentin in der Landschaft La Hague an der Ärmelkanalküste. Umgeben wurde Urville-Nacgueville von den Nachbargemeinden Querqueville im Osten, Sainte-Croix-Hague im Süden, Branville-Hague im Südwesten sowie Gréville-Hague im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1964 wurden die Gemeinden Urville und Nacqueville zu dieser zusammengelegt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 382 867 941 1.245 2.109 2.227 2.217 2.150

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss Nacqueville aus dem 16. Jahrhundert, Monument historique
  • Herrenhaus Dur-Écu, Monument historique
  • Kirche von Urville-Nacqueville, Neubau aus dem Jahre 1958, ursprünglicher Kirchbau wurde 1944 während des Zweiten Weltkriegs gesprengt
  • Kapelle von Nacqueville
  • Kapelle Saint-Clair

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Urville-Nacqueville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur Arr. 2016-37 über die Bildung der Commune nouvelle La Hague vom 27.9.2016.