VDI nachrichten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
VDI nachrichten

Beschreibung Wochenzeitung
Fachgebiet Technik, Wirtschaft, Gesellschaft
Sprache deutsch
Verlag VDI Verlag GmbH (Deutschland)
Erstausgabe 1921
Erscheinungsweise freitags
Verkaufte Auflage
(IVW Q4/2016)
158.505 Exemplare
Verbreitete Auflage (IVW Q4/2016) 161.884 Exemplare
Chefredakteur B. Eng. Ken Fouhy
Weblink www.vdi-nachrichten.com
ISSN 0042-1758

VDI nachrichten ist eine Wochenzeitung, die über Entwicklungen in Technik und Technologie sowie den dazugehörigen Rahmenbedingungen in Wirtschaft und Gesellschaft berichtet.

Die Zeitung gliedert sich in vier redaktionelle Themenbereiche:

  • Technik & Gesellschaft
  • Technik & Wirtschaft
  • Technik & Finanzen
  • Management & Karriere (einschließlich Stellenmarkt mit Schwerpunkt Ingenieurberufe)

Jeweils zweimal jährlich werden die Magazine „Ingenieur Karriere“ und „MBA for Engineers“ der Zeitung beigelegt.

VDI nachrichten wird vom VDI Verlag publiziert, der eine hundertprozentige Tochter des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) ist. Chefredakteur der VDI nachrichten und Geschäftsführer des VDI Verlags ist Ken Fouhy. Die erste Ausgabe der VDI nachrichten kam 1921 heraus. VDI nachrichten erscheint freitags. Mit einer verkauften Auflage von derzeit 158.505 Exemplaren (verbreitete Auflage von 161.884 Exemplaren)[1] erreicht VDI nachrichten 347.000 Leser, vom Berufseinsteiger bis zur technischen Fach- und Führungskraft.[2] Die Zeitung ist im Abonnement erhältlich. VDI-Mitglieder erhalten VDI nachrichten im Rahmen ihrer VDI-Mitgliedschaft.

VDI nachrichten erscheint im Tabloid-Format.

Mit den VDI nachrichten Recruiting-Tagen[3] bietet die VDI Verlag GmbH darüber hinaus Karrieremessen für Ingenieure an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IVW Meldung IV/2016
  2. Institut für Demoskopie Allensbach: Werbeträger Analyse 2016
  3. VDI nachrichten Recruiting Tag