Valentin-Yves Mudimbe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Valentin-Yves Mudimbe (* 8. Dezember 1941 in Jadotville) ist ein kongolesischer Anthropologe, Schriftsteller und Literaturwissenschaftler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mudimbe promovierte 1970 an der Universität Löwen und lehrte danach an der Universität Lubumbashi. 1979 ging er in die Vereinigten Staaten ins Exil, wo er an der Stanford University lehrte. Bis heute ist er Professor an der Duke University.

Sein bedeutendstes Werk The invention of Africa wird oft mit Edward Saids Orientalismus verglichen.[1]

1973 erhielt er für sein Werk Entre les eaux: Dieu, un prêtre, la révolution den Grand prix catholique de littérature.

Dokumentarfilm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Willy Bal: Présence, parcours et paradoxes de Valentin Yves Mudimbe. (PDF; 65 kB) 10. April 2004.