Vauquelinia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vauquelinia
Vauquelinia californica

Vauquelinia californica

Systematik
Kerneudikotyledonen
Rosiden
Eurosiden I
Ordnung: Rosenartige (Rosales)
Familie: Rosengewächse (Rosaceae)
Gattung: Vauquelinia
Wissenschaftlicher Name
Vauquelinia
(Corrêa) Humb. & Bonpl.

Vauquelinia ist eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Rosengewächse (Rosaceae).

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vegetative Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vauquelinia-Arten sind unbestachelte, immergrüne Sträucher oder niedrige Bäume. Ihre Laubblätter stehen wechselständig, sind einfach, ledrig, fiedernervig und am Rand gezähnt. Nebenblätter sind vorhanden.

Generative Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Blütenstand ist eine endständige, schirmtraubenähnliche zusammengesetzte Traube. Die zwittrigen Blüten sind radiärsymmetrisch und fünfzählig mit doppelter Blütenhülle. Der Blütenbecher ist halbkugelförmig. Ein Außenkelch fehlt. Die Kelchblätter grenzen aneinander an, kommen aber nicht übereinander zu liegen. Die fünf Kronblätter sind weiß.

Es gibt fünfzehn bis zwanzig Staubblätter. Ein Diskus ist nicht erkennbar. Die fünf Fruchtblätter sind mit dem Blütenbecher unverwachsen, aber seitlich miteinander. Je Fruchtblatt gibt zwei apotrope Samenanlagen.

Die Frucht ist eine sich seitlich und nach unten öffnende Sammelbalgfrucht aus fünf Einzelbälgen mit holzigem Perikarp und je zwei Samen.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 30.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vauquelinia findet sich in den südlichen USA (Arizona, Texas, New Mexico) und in Mexiko. Sie besiedelt voll- bis semiaride Zonen sowie Chaparral in Höhenlagen bis 2700 Meter, häufig auf Kalkböden.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gattung Vauquelinia wurde 1807 durch José Correia da Serra in Alexander von Humboldt und Aimé Bonpland: Plantae Aequinoctiales, 1, 6, S. 140–142, Tafel 40. aufgestellt.[1] Der Gattungsname Vauquelinia ehrt den französischen Chemiker Louis-Nicolas Vauquelin (1763–1829).

Die Gattung Vauquelinia gehört zur Tribus Pyreae aus Supertribus Pyrodae in der Unterfamilie Spiraeoideae innerhalb der Familie der Rosengewächse (Rosaceae).

In der Gattung Vauquelinia gibt es zwei oder drei Arten:

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • C. Kalkman: Rosaceae. In: Klaus Kubitzki (Hrsg.): The Families and Genera of Vascular Plants - Volume VI - Flowering Plants - Dicotyledons - Celastrales, Oxalidales, Rosales, Cornales, Ericales. Springer-Verlag, Berlin 2004, S. 354–355, ISBN 978-3-540-06512-8.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Vauquelinia im Germplasm Resources Information Network (GRIN), USDA, ARS, National Genetic Resources Program. National Germplasm Resources Laboratory, Beltsville, Maryland. Abgerufen am 6. September 2019.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vauquelinia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien