Vertbaudet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vertbaudet

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1963
Sitz Fürth, DeutschlandDeutschland Deutschland
Branche Versandhandel: Kindermode
Website vertbaudet.de

Vertbaudet (Eigenschreibweise: vertbaudet) ist eine französische Marke für Kindermode mit Hauptsitz in Tourcoing, Frankreich. Neben dem Hauptsortiment an Textilien für Kinder von 0 bis 14 Jahren bietet das Unternehmen Umstandsmode, Babyartikel, Spielwaren und Produkte für das Kinderzimmer an.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Marke wurde 1963 vom nordfranzösischen Familienunternehmen Dewavrin als Versandhandel gegründet.[2] 1989 übernahm die La Redoute das Familienunternehmen. 1994 trat Vertbaudet der Pinault Printemps Redoute-Gruppe bei. Die erste Filiale von Vertbaudet wurde 1996 in Lille errichtet. Mittlerweile existieren in Frankreich rund 80 Filialen.

Am 19. Januar 2007 wurde die Vertbaudet Deutschland GmbH mit Sitz in Fürth in Deutschland gegründet. Im März 2007 erschien der erste deutsche Hauptkatalog für Kindermode und es wurde ein deutschsprachiger Webshop eingerichtet.[2] Ende 2010 übernahm Carlyle Germany sechs Unternehmen der Primondo Specialty Group (PSG), unter anderem die Versandhaus Walz GmbH, Bon’A Parte und 50 % an der Vertbaudet Deutschland GmbH.[3]

Im März 2013 wurden diese Anteile von der PSG an die Groupe Alpha verkauft. Seit Mai 2018 ist Marc Schmid Geschäftsführer der Vertbaudet Deutschland GmbH.

Unternehmensstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Marke vertbaudet ist in folgenden Ländern vertreten:

  • Frankreich (seit 1963)
  • Großbritannien (seit 1996)
  • Portugal (seit 1999)
  • Spanien (seit 2005)
  • Schweiz (seit 2006)
  • Belgien (seit 2007)
  • Deutschland (seit 2007)[1]

Die Vertbaudet Deutschland GmbH war ursprünglich ein 50:50-Joint-Venture zwischen der Redcats Group und der Primondo Specialty Group (später: Puccini Group). Seit dem 28. März 2013 befindet sich die Vertbaudet Deutschland GmbH zu 100 % im Besitz der Groupe Alpha, Paris/Luxemburg.[2]

Katalog[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 1963 verschickte Vertbaudet Frankreich seinen ersten Katalog. Er umfasste Kindermode und Kinderzimmerartikel. Im Zuge der Spezialisierung auf die Themenbereiche Baby- und Kindermode, Umstandsmode und Kinderartikel wurden für Bekleidung und Kinderzimmerartikel getrennte Kataloge herausgegeben. Der erste Kinderzimmer-Katalog erschien im Jahr 2001. Der erste deutsche Hauptkatalog, mit dem damaligen Titel „Kinderwelt“, erschien am 1. März 2007. In Deutschland erscheint der Vertbaudet-Kinderzimmerkatalog seit Herbst 2011.

E-Commerce[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1999 kann das Sortiment von vertbaudet auch per Internet bestellt werden. Mit der Gründung der Vertbaudet Deutschland GmbH erfolgte auch die Einrichtung des eigenen deutschen Onlineshops. Aufgeteilt in die Unterkategorien Mädchenmode, Jungenmode, Babymode, Kinderschuhe, Umstandsmode, Babyartikel, Möbel- & Aufbewahrung, Deko & Bettwäsche sowie Spielzeug, wird dort das gesamte vertbaudet Sortiment angeboten. Darüber hinaus sind die Kollektionen auch auf Marktplätzen erhältlich (babywalz.de und walzkidzz.de sowie Amazon und Zalando, vormals auch bei quelle.de sowie bei neckermann.de).[4]

Stores und Shop-Corners[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Standorte von „Verbaudet-Shop-Corners“

In Deutschland wurden 2009 die ersten Babywalz-Filialen mit sogenannten Shop-Corners ausgestattet, die eine Auswahl der Babykollektion von vertbaudet anbieten.[5] Bis 2018 war vertbaudet in über 30 Babywalz-Filialen mit Shop-Corners vertreten. Von September 2012 bis Februar 2014 gab es zwei eigene Stores in Berlin. Diesen ersten beiden Test-Läden in Berlin folgten von 2014 bis 2019 zwei große Stores in Nürnberg und Berlin.[6]

Soziales Engagement und Nachhaltigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertbaudet unterstützt mit seiner „Bio-Kollektion“ den Anbau kontrolliert biologischer Baumwolle und mit der Kollektion „UNICEF“ seit 2008 ein Impfprojekt von UNICEF in der Zentralafrikanischen Republik. Für jeden verkauften Artikel aus dieser Kollektion werden 1,50 € an UNICEF überwiesen.[5]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Vertbaudet – die Historie und Informationen über das Unternehmen
  2. a b c Groupe Alpha
  3. Finanzinvestor Carlyle übernimmt Baby-Walz in: Frankfurter Allgemeine, 24. November 2010
  4. Historie vertbaudet
  5. a b Das Unternehmen vertbaudet Abgerufen am 31. Juli 2013.
  6. Shop Corner vertbaudet