Villers-Cernay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Villers-Cernay
Wappen von Villers-Cernay
Villers-Cernay (Frankreich)
Villers-Cernay
Gemeinde Bazeilles
Region Grand Est
Département Ardennes
Arrondissement Sedan
Koordinaten 49° 41′ N, 4° 59′ OKoordinaten: 49° 41′ N, 4° 59′ O
Postleitzahl 08140
Ehemaliger INSEE-Code 08475
Eingemeindung 2017-01-01
Status Commune déléguée

ehemaliges Rathaus

Villers-Cernay ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 337 (Stand: 1. Januar 2016) im Département Ardennes in der Region Grand Est. Sie gehörte zum Kanton Sedan-3 im Arrondissement Sedan.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2017 wurden die ehemaligen Gemeinden Bazeilles, Rubécourt-et-Lamécourt und Villers-Cernay zur namensgleichen Commune nouvelle Bazeilles zusammengeschlossen und haben in der neuen Gemeinde der Status einer Commune déléguée. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Bazeilles.[1]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Villers-Cernay grenzt im Norden an Belgien. Nachbarorte in Frankreich sind Pouru-aux-Bois im Südosten, Francheval im Süden, Rubécourt-et-Lamécourt und Daigny im Südwesten und Givonne und La Chapelle im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2014
Einwohner 262 242 260 271 306 293 319 337

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Villers-Cernay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur No. 2016-322 über die Bildung der Commune nouvelle Bazeilles vom 15. Juni 2016.