Vladimir Tsvetkov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vladimir Tsvetkov (russisch Владимир Цветков, dt. Transliteration Wladimir Zwetkow; * 2. November 1980 in Moskau) ist ein russisch-deutscher Eiskunstläufer, Trainer und Choreograf.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vladimir Tsvetkov begann mit dem Eislauf im Alter von drei Jahren. Der Eistänzer lief zunächst in Russland zusammen mit Julia Larina. Im November 1997 siedelte er zu seiner neuen sportlichen Partnerin Miriam Steinel nach Deutschland über. Das für den Münchener EV startende Paar wurde von Martin Skotnický in Oberstdorf trainiert. Tsvetkov beendete im Jahr 2004 seine Amateurlaufbahn, weil er nach dem Ende der Eistanzkarriere Miriam Steinels keine neue Partnerin fand.

Im Jahr 2006 beendete Tsvetkov seine Ausbildung zum Werbekaufmann. Er arbeitet heute als Trainer und Choreograf in Berlin. Im Herbst 2006 wirkte er bei der Pro7-Show "Stars auf Eis" mit, seine Partnerin hier war Heike Drechsler.

Erfolge/Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • keine Teilnahme

Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • keine Teilnahme

Juniorenweltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001 – 5. Rang – Sofia
  • 2002 – 4. Rang – Hamar

Europameisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • keine Teilnahme

Deutsche Meisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2000 – 1. Rang (Junioren)
  • 2003 – 2. Rang

Grand-Prix-Wettbewerbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andere Wettbewerbe (Junioren)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001 – 1. Rang – SBC Cup, Nagano
  • 2001 – 3. Rang – ISU Junior Grand Prix Final, Ayr
  • 2002 – 3. Rang – ISU Junior Grand Prix Final, Bled

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]