Voßheide

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Voßheide
Stadt Lemgo
Koordinaten: 52° 0′ 36″ N, 8° 57′ 33″ O
Höhe: 109 m
Einwohner: 1280 (31. Dez. 2006)
Eingemeindung: 1. Januar 1969
Postleitzahl: 32657
Vorwahl: 05261
Karte
Lage von Voßheide in Lemgo

Voßheide ist ein Ortsteil der Stadt Lemgo im Kreis Lippe in Nordrhein-Westfalen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Voßheide wurde 1359 als Vosheyde erstmals schriftlich erwähnt.[1] Am 1. Oktober 1921 wurde die Gemeinde Voßheide durch den Zusammenschluss der Gemeinden Hasebeck, Kluckhof und Lütte neu gebildet.[2]

Bis zur Eingemeindung nach dem Lemgo-Gesetz am 1. Januar 1969[3] war Voßheide eine selbstständige Gemeinde im Kreis Lemgo. Dieser wurde am 1. Januar 1973 aufgelöst und mit dem Kreis Detmold zum Kreis Lippe zusammengeschlossen.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Voßheide gehört zur Klasse Nord der Lippischen Landeskirche.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Birgit Meineke: Die Ortsnamen des Kreises Lippe. (= Westfälisches Ortsnamenbuch Band 2). Verlag für Regionalgeschichte, Bielefeld 2010, ISBN 978-3-89534-842-6, S. 498. (PDF)
  2. Stephanie Reekers: Die Gebietsentwicklung der Kreise und Gemeinden Westfalens 1817–1967. Aschendorff, Münster Westfalen 1977, ISBN 3-402-05875-8, S. 290.
  3. Martin Bünermann: Die Gemeinden des ersten Neugliederungsprogramms in Nordrhein-Westfalen. Deutscher Gemeindeverlag, Köln 1970, S. 68.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]