Vogelfrey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vogelfrey
Vogelfrey Logo.png

Vogelfrey auf dem Rockharz Open Air 2014
Vogelfrey auf dem Rockharz Open Air 2014
Allgemeine Informationen
Herkunft Hamburg, Deutschland
Genre(s) Folk-Rock, Folk Metal, Mittelalter-Metal
Gründung 2004
Website www.vogelfrey.net
Gründungsmitglieder
Jannik Schmidt
Dominik Schmidt
Christopher Plünnecke
Eva Glomski (bis 2008)
Aktuelle Besetzung
Gesang
Jannik Schmidt
Schlagzeug
Dominik Schmidt
E-Bass
Christopher Plünnecke
Dennis Walkusch (seit 2005)
Johanna Heesch (seit 2006)
Alexander Suck (seit 2008)
Ehemalige Mitglieder
Florian Frommolt (2004–2005)

Vogelfrey (gespr. Vogelfrei) ist eine deutsche Folk-Rock-Band mit dominanten Metal-Einflüssen aus Hamburg-Bergedorf.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johanna Heesch am E-Cello beim Wacken Open Air 2014

Die Band wurde von Christopher Plünnecke zusammen mit den Brüdern Jannik und Dominik Schmidt im Winter 2003/2004 ins Leben gerufen. Im März 2004 war die erste Probe. In vollständiger Besetzung entschied man sich für Stil und Namen der Gruppe. Nach diversen Konzerten im Umkreis der Hansestadt gewann man in der Markthalle Hamburg den Vorentscheid des Local Heroes Bandcontests und durfte Hamburg in Magdeburg im Finale vertreten, was den Bekanntheitsgrad von Vogelfrey deutlich ausweitete. Es folgten erste Auftritte auf großen Festivals wie dem Hörnerfest und dem Black Troll Festival. Außerdem erspielte sich Vogelfrey als Vorband von Corvus Corax u. a. im Schweriner Schloss weitere Aufmerksamkeit. Im Frühjahr 2010 unterstützten sie zusammen mit Cumulo Nimbus als Vorband die Band Ingrimm auf ihrer „Lumpenpack“-Tour. Im Sommer 2010 traten Vogelfrey u. a. auf dem Celtic Rock Open Air zu Burg Greifenstein auf. Nach einer selbstproduzierten Demo erhielt die Band 2010 einen Plattenvertrag bei Trollzorn Records, worüber sie am 31. Oktober 2010 ihr Debütalbum Wiegenfest veröffentlichte. Produziert wurde das Album von Daniel Bernath in den „Übersound Recording Studios“.

Im Jahr 2011 spielten Vogelfrey u. a. bereits auf dem Hörnerfest, dem Rockharz Open Air und dem Summer Breeze. Am 18. Mai 2012 veröffentlichte die Band ihr zweites Album "Zwölf Schritte zum Strick" und traten im Sommer 2012 u. a. auf dem Feuertanz Festival auf der Burg Abenberg dem Wacken Open Air und Burgfolk auf. Im Herbst 2012 ging die Band erstmals als Headliner auf Deutschland-Tour. Am 6. August 2012 veröffentlichte die Band ihr erstes Musikvideo zu dem Lied Sturmgesang, welches mit dem dritten Album Sturm und Klang am 28. August 2015 erstmals über das Label Metalville erschienen ist. Am 29. September 2017 ist das Album In Ekstase erschienen.

Sturm & Klang Festival[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im März 2015 organisierten Vogelfrey mit dem Sturm und Klang Festival ein eigenes Festival in Gruenspan, auf dem sie gemeinsam mit Adorned Brood, Harpyie, Incantatem und Off Limits spielten. April 2016 spielten sie gemeinsam mit Stahlmann, Reliquiae und Johnny Deathshadow im Knust.[1] Im Oktober 2017 spielten sie dort abermals gemeinsam mit Die Vorboten, Incantatem und Forgotten North. Am 12. Oktober 2018 fand das Festival zum ersten Mal im Kulturpalast Hamburg statt, diesmal bildeten Reliquiae, Terra Atlantica und Barayan mit ihnen die Besetzung.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Wiegenfest (CD; Trollzorn / SMP Records)
  • 2012: Zwölf Schritte zum Strick (CD; Trollzorn / SMP Records)
  • 2015: Sturm und Klang (CD; Metalville / Rough Trade)
  • 2017: In Ekstase (CD; Metalville / Rough Trade)
  • 2019: Nachtwache (CD; Metalville / Rough Trade)

Konzertalben & DVD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016: Live (DVD; Eigenproduktion) – Beinhaltet Konzertmitschnitte aus Hamburg und vom Wacken Open Air 2012.
  • 2016: Sturm und Klang Live (CD+DVD; Metalville / Rough Trade)

Beiträge auf Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Trollzorn Label Compilation I (Song "Belsazar")
  • 2010: Orkus Compilation 65 (Song "Puella Rufa")
  • 2010: Sonic Seducer – Cold Hands Seduction Vol. 113 (Song "Ball der Gehängten")
  • 2011: Mittelalter Party Vol.3 (Song "Heldentod")
  • 2011: Zillo Medieval – Mittelalter Und Musik CD 2 (Song "Heldentod")
  • 2011: The Essence Of Steel – Metal Summer Festival Anthems (Song "Heldentod")
  • 2012: Mummenschanz Compilation Vol. 1 (Song "Heldentod")
  • 2012: Orkus Compilation 80 (Song "Der Tusch")
  • 2012: Zillo Medieval – Mittelalter Und Musik CD 6-12 (Song "Schuld ist nur der Met")
  • 2012: Trollzorn Label Compilation II (Song "Lindwurm Massaker")
  • 2012: Mittelalter:Medieval Spirits 6 (Song "Schuld ist nur der Met")
  • 2012: Feuertanz Festival 2012 (Live-DVD, Auszug aus dem Konzertmitschnitt)
  • 2013: Mummenschanz Compilation Vol. 2 (Song "Schuld ist nur der Met")

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2015: Sturmgesang
  • 2015: Hörner Hoch
  • 2016: Tandaradei (360° Video; Akustikversion)
  • 2017: Crystal Met
  • 2017: Mittelalter Rockstar
  • 2019: Tanz für mich
  • 2019: Ära des Stahls

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vogelfrey – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sturm und Klang 2016 - das Vogelfrey-Festival. Abgerufen am 11. August 2017.