Volker Heinze (Musiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Volker Heinze (* 1962) ist ein deutscher Jazzbassist.

Heinze studierte von 1985 bis 1989 an der Musikhochschule Köln. Er arbeitete hier u. a. mit der Rainer Witzel Group, Charlie Mariano, Simon Nabatov, Lew Soloff, Kenny Wheeler, Wolfgang Engstfeld, Gabriel Pérez und Pablo Paredes und wirkte als Musiker am Kölner Schauspielhaus und der Deutschen Oper am Rhein.

Er ist Mitglied verschiedener Bands: des Ansgar Striepens-Matthias Bergmann Quintett und der Band der Sängerin Ariane Jacobi, der Gruppe Double You (mit Wolfgang Fuhr, Werner Neumann und Roland Höppner) und des Quartetts und Quintetts von François de Ribaupierre, der Gabriel Pérez Band und der Matthias Bröde Group, des Ralph Beerkircher Quartetts und des Steve Klink Trios.

Diskografische Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]