Volta ao Alentejo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Volta ao Alentejo, zu Deutsch Rundfahrt im Alentejo, ist ein portugiesisches Radrennen in der portugiesischen Region Alentejo. Das erste Rennen der Volta ao Alentejo im Jahr 1983 gewann der Portugiese Paulo Ferreira. 2005 klassifizierte die UCI das meist zwischen April und Juni stattfindende Etappenrennen in die Kategorie 2.1. Von 2010 bis 2016 gehörte es nur noch der Kategorie 2.2 an. 2017 wurde es wieder in der Kategorie 2.1 klassiert.

Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]