Vrbovec (Kroatien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vrbovec (Kroatien)
Wappen von Vrbovec (Kroatien)
Vrbovec (Kroatien) (Kroatien)
Paris plan pointer b jms.svg
45.88333333333316.433333333333155Koordinaten: 45° 53′ 0″ N, 16° 26′ 0″ O
Basisdaten
Staat: Kroatische Flagge Kroatien
Gespanschaft: Flagge der Gespanschaft Zagreb Zagreb
Höhe: 155 m. i. J.
Fläche: 159,180 km²
Einwohner: 14.797 (2011)
Bevölkerungsdichte: 93 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+385) 01
Postleitzahl: 10 340
Kfz-Kennzeichen: ZG
Struktur und Verwaltung
(Stand: 2013, vgl.)
Gemeindeart: Stadt
Bürgermeister: Vladimir Bregović (HDZ)
Koalitionspartner: HSU
Postanschrift: Trg Petra Zrinskog 9
10 340 Vrbovec (Kroatien)
Webpräsenz:
Sonstiges
Schutzpatron: Heiliger Veit (Sveti Vid)
Stadtfest: 15. Juni

Vrbovec ist eine Stadt im Norden Kroatiens, die zur Gespanschaft Zagreb gehört. Sie liegt 32 km nordöstlich von Zagreb an der Autobahn A4 in Richtung Varaždin. Nach der Volkszählung von 2011 leben im Verwaltungsgebiet der Stadt Vrbovec 14.797 Einwohner (97,66 % Kroaten), in der Stadt selbst 4.947 Einwohner.

Verwaltung[Bearbeiten]

Der seit 2005 amtierende Bürgermeister ist Vladimir Bregović, dieser ist der Nachfolger von Zlatko Herček (2001–2005). Zu dem administrativen Verwaltungsgebiet der Stadt werden 42 Dörfer und Siedlungsbezirke gezählt: Banovo, Brčevec, Celine, Cerik, Cerje, Dijaneš, Donji Tkalec, Dulepska, Đivan, Gaj, Gornji Tkalec, Gostović, Graberanec, Graberšćak, Greda, Hruškovica, Konak, Krkač, Kućari, Lonjica, Lovrečka Varoš, Lovrečka Velika, Luka, Lukovo, Marenić, Martinska Ves, Naselje Stjepana Radića, Negovec, Novo Selo, Peskovec, Pirakovec, Podolec, Poljana, Poljanski Lug, Prilesje, Samoborec, Savska Cesta, Topolovec, Vrbovec, Vrbovečki Pavlovec, Vrhovec und Žunci.

Geschichte[Bearbeiten]

Vrbovec wird zum ersten Mal am 21. April 1244 in kirchlichen Dokumenten erwähnt. Die Dokumente der Serie "Privilegialia" befinden sich im bischöflichen Archiv in Zagreb. Im 15. Jahrhundert wird Vrbovec als Handelsplatz erwähnt, wo regelmäßig Märkte stattgefunden haben. Während des 16. und 17. Jahrhunderts ist der Feudalherr über Vrbovec die Familie Zrinski, die das Gebiet vor dem Einfall der Türken beschützt. In dieser Zeit wird Petar Zrinski geboren, der später kroatischer Ban wird.

Am 10. September 1976 kollidierten über der Stadt zwei Flugzeuge, dieses Flugzeugunglück ist bis heute das größte in der Geschichte Kroatiens.

Kultur[Bearbeiten]

In Vrbovec findet seit 1980 alljährlich an jedem letzten August Wochenende das kleine Kulturfestival "Kaj su jeli naši stari?" statt (von Freitag bis Sonntag). Gemäß dem Namen des Festivals (zu deutsch etwa: Was haben unsere Vorfahren gegessen?), wird hier als traditionelles Essen nach alten Rezepten gekocht, ausgestellt und zum Probieren angeboten und verkauft. Außerdem findet ein Wettbewerb statt, welcher Aussteller das beste traditionelle Essen zubereiten konnte. 2009 wurde die Veranstaltung von der aktuellen Premierministerin von Kroatien Jadranka Kosor eröffnet.

Am 15. Juni findet alljährlich das Stadtfest statt, welches zu Ehren des Schutzpatrons der Stadt St. Veit abgehalten wird.

Sport[Bearbeiten]

NK Vrbovec - Fußballverein - 3. kroatische Liga (HNL)

HK Vrbovec - Ringerverein

KK "Petar Zrinski" Vrbovec - Basketballverein

AK "Petar Zrinski" Vrbovec - Leichtathletikverein

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die wichtigsten Wirtschaftszweige in Vrbovec sind die fleischverarbeitende Industrie, Bäckereiwaren und Metallverarbeitung und -herstellung. Wichtigster Arbeitgeber in der Stadt und der Umgebung ist die Fleischerei "PIK Vrbovec", welche seit 2005 zum Agrokor-Konzern gehört.

Turm des Petar Zrinski

Bekannte Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Vrbovec – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien