Vuzenica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vuzenica
Saldenhofen
Wappen von Vuzenica Karte von Slowenien, Position von Vuzenica hervorgehoben
Basisdaten
Staat Slowenien
Historische Region Untersteiermark / Štajerska
Statistische Region Koroška (Slowenisch-Kärnten)
Koordinaten 46° 36′ N, 15° 10′ OKoordinaten: 46° 35′ 47″ N, 15° 10′ 2″ O
Höhe 338 m. i. J.
Fläche 50,1 km²
Einwohner 2.670 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 53 Einwohner je km²
Telefonvorwahl (+386) 02
Postleitzahl 2367
Kfz-Kennzeichen SG
Struktur und Verwaltung (Stand: 2017)
Gemeindeart Gemeinde
Bürgermeister: Franc-Franjo Golob
Postanschrift Mladinska ulica 1
2367 Vuzenica
Webpräsenz
Postkarte aus dem Jahr 1908 mit Blick auf das Dorf Vuzenica (Saldenhofen).

Vuzenica (deutsch: Saldenhofen) ist eine Ortschaft und Gemeinde in Slowenien. Sie liegt in der historischen Landschaft Spodnja Štajerska (Untersteiermark), gehört aber heutzutage zur statistischen Region Koroška (Kärnten).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vuzenica liegt an der Drau (Drava) am Zusammenfluss mit der Crkvenica (Kirchbach), südlich von Muta[1]. Ein Großteil der Gemeinde gehört zum Pohorje (Bacherngebirge).

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde umfasst fünf Ortschaften. Die deutschen Exonyme in den Klammern wurden bis zum Abtreten des Gebietes an das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen im Jahr 1918 vorwiegend von der deutschsprachigen Bevölkerung verwendet und sind heutzutage größtenteils unüblich[2]. (Einwohnerzahlen Stand 1. Januar 2017[3]):

  • Dravče (Drautsch), 136
  • Sveti Primož na Pohorju (Sankt Primon am Bachern), 316
  • Sveti Vid (Sankt Veit), 435
  • Šentjanž nad Dravčami (Sankt Johann ob Drautsch), 251
  • Vuzenica (Saldenhofen), 1.532

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dravograd Muta Radlje ob Dravi
Dravograd Nachbargemeinden Radlje ob Dravi
Slovenj Gradec Slovenj Gradec Ribnica na Pohorju

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortschaft wurde 1238 erstmals erwähnt und zählt zu den ältesten Siedlungen im Tal. Bereits 1288 wurde sie als Markt erwähnt. Die Flößerei gab dem Ort zusätzlich Aufschwung. In Vuzenica stehen u. a. die Kirche Sv. Nikolaj (Sankt Nikolaus) und das Pfarrhaus. Dort sind auf einer Tafel sämtliche Namen der Pfarrer eingetragen. Auch der des späteren ersten Bischofs des Erzbistums Maribor, Anton Martin Slomšek.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lage des Ortes
  2. Spezialkarte der Österreichisch-ungarischen Monarchie 1:75.000 - Unterdrauburg 5354. (1914)
  3. Tabellen zur Bevölkerung des Statistischen Amtes der Republik Slowenien (slowenisch)
  4. Geschichte