Wacław Długoborski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wacław Długoborski (* 1926 in Warschau) ist ein polnischer Historiker.

Długoborski war bis 1996 Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Wirtschaftshochschule in Breslau und ist Kurator für Forschungsfragen am Museum Auschwitz-Birkenau. Er war selbst Auschwitzhäftling (Häftlingsnummer 138871).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]