Walter Hainer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Walter Hainer
Personalia
Geburtstag 3. Oktober 1961
Geburtsort Deutschland
Größe 186 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
DJK Dornwang
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
0000–1980 SpVgg Landshut
1980–1982 TSV 1860 München 27 0(2)
1982–1989 SpVgg Landshut
1989–1992 TSV 1860 München 84 (18)
1992–1993 SSV Jahn Regensburg
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Walter Hainer (* 3. Oktober 1961) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler auf der Position eines Abwehrspielers.

Er absolvierte unter anderem für den TSV 1860 München drei Spiele in der Fußball-Bundesliga.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hainer wurde in seiner ersten Zeit beim TSV 1860 München in der Saison 1980/81 drei Mal in der Fußball-Bundesliga eingesetzt. Nach dem nur erreichten 16. Tabellenplatz und dem daraus resultierenden Abstieg in die 2. Bundesliga. spielte er dort in der Saison 1981/82 24 Mal für den TSV. Später wechselte er zur SpVgg Landshut. Im Sommer 1989 kehrte er zum mittlerweile drittklassigen TSV 1860 München zurück und wurde dort nach dem gleich zu Beginn geglückten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga in 26 Zweitligaspielen eingesetzt. Nach der Saison wurden sie in der Abstiegsrunde nur Vierter und verpassten damit zusammen mit dem Hallescher FC (Platz 5) und Rot-Weiß Erfurt (Platz 6) den Klassenerhalt. Walter Hainer wechselte 1992 zum SSV Jahn Regensburg und beendete nach der Saison 1992/93 seine Karriere. Insgesamt absolvierte er in seiner Karriere 8 Spiele im DFB-Pokal.

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein älterer Bruder Herbert sitzt in mehreren deutschen Aufsichtsräten und war Vorstandsvorsitzender der adidas AG.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. sueddeutsche.de: Wie wichtig ist der FC Bayern für Adidas? vom 31, Mai 2010, abgerufen am 31. August 2015