Weinmanufaktur Untertürkheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Weinmanufaktur Untertürkheim eG ist eine Winzergenossenschaft, die ihren Hauptsitz im Stadtbezirk Stuttgart-Untertürkheim im deutschen Weinanbaugebiet Württemberg hat. Sie wurde im Jahre 1887 auf Betreiben des Untertürkheimer Schultheißen Eduard Fiechtner von 34 Winzern unter dem damaligen Namen „Weingärtnergesellschaft Untertürkheim“ gegründet. Die Gemeindekelter in Untertürkheim mit dem großen Kreuzgewölbekeller stammt aus dem Jahre 1902.

Damals war Württemberg noch ein eigenes Königreich und der Wein wurde durch königliche Verbindungen bis an den Hof des russischen Zaren geliefert. Heute sind es 40 Weingärtner, die nach dem gemeinsamen Credo „Qualität vor Quantität“ und „Unverwechselbarkeit vor Menge“ arbeiten.

Seit 2001 nennt sich die Winzergenossenschaft Weinmanufaktur Untertürkheim. Der Erfolg überzeugte 2004 auch die Nachbarn: Die 1918 gegründete Obertürkheimer Genossenschaft votierte einstimmig für den Anschluss an die Weinmanufaktur.

Untertürkheimer Altenberg am Fuß des Württembergs

Vorstandsvorsitzender ist Bernd Munk, Geschäftsführer Stefan Hübner und Kellermeister Jürgen Off. Die Weinberge der Mitgliedsbetriebe umfassen knapp 90 Hektar Rebfläche in den Untertürkheimer Lagen Altenberg und Mönchberg sowie den Obertürkheimer Lagen Kirchberg und Ailenberg. Das große Sortenspektrum besteht aus zwei Dritteln Rotwein- und aus einem Drittel Weißweinsorten. Darunter finden sich hauptsächlich die württembergischen Traditionsrebsorten Trollinger (40 ha), Riesling (17 ha), Spätburgunder (10 ha) und Lemberger (8 ha).

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dreimal in Folge von 2003 bis 2005 erster Platz beim Deutschen Rotweinpreis in der Kategorie „Barriqueausbau Lemberger“.
  • Kellermeister Off und Geschäftsführer Hübner wurden vom Gault-Millau zum „Gutsverwalter des Jahres“ 2005 gewählt.
  • Durch die Verleihung der dritten Traube im Gault Millau 2009 hat die Weinmanufaktur Untertürkheim den Aufstieg ins württembergische Oberhaus geschafft. Mit der aktuellen Wein-Kollektion ist sie "nicht nur die mit Abstand führende Winzergenossenschaft in Württemberg, sie darf sich nun mit den Kollegen aus Mayschoß an der Ahr die Krone für die beste Kooperative Deutschlands teilen".[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Weinmanufaktur Untertürkheim: Sonderdruck der Weinmanufaktur Untertürkheim zur Verleihung der dritten Traube. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 9. Januar 2009.@1@2Vorlage:Toter Link/www.weinmanufaktur.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.