Werner Grunert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Werner Grunert (* 8. Oktober 1920 in Breslau) ist ein SPD-Politiker in Baden-Württemberg und Liedermacher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werner Grunert ist gelernter Techniker. Er war Personalmanager der IBM-Deutschland und Ortsvereinsvorsitzender der SPD in Böblingen. Von 1968 bis 1976 war er Mitglied des Böblinger Stadtrates. Danach wurde er Kreisvorsitzender der SPD und von 1976 bis 1988 Landtagsabgeordneter der SPD in Baden-Württemberg.[1] Grunert ist Gründer der AG Song Böblingen und Vorsitzender des Böblinger Theaters "Altes Amtsgericht". Er ist Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande (1980). 2015 wurde ihm die Willy-Brandt-Medaille verliehen.[2]

Ein bekannt gewordener Ausspruch Grunerts lautet: „Es gibt Politiker, die sind zu nichts fähig. Es gibt andere, die sind zu allem fähig.“[3]

Werner Grunert ist verheiratet und hat drei Kinder. Einer seiner Söhne ist der Regisseur Sven Grunert.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • (Hrsg.): Wenn Euch die Bürger fragen … Politische Lieder, Texte und Gedichte. Böblingen 1980.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Landtag von Baden-Württemberg (Hrsg.): MdL, Die Abgeordneten der Landtage in Baden-Württemberg 1946–1978, Stuttgart 1978, ISBN 3-12-911930-2, S. 123

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.fes.de/archiv/adsd_neu/inhalt/recherche/baden-wuerttemberg/abgeordnete.htm
  2. Werner Grunert mit Willy-Brandt-Medaille für sein langjähriges Wirken für die SPD geehrt. Pressemitteilung. SPD-Kreisverband Böblingen, 29. Oktober 2015, abgerufen am 24. Mai 2016.
  3. http://www.schofeg.de/polbri-2.html