Werner Sobotka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Werner Sobotka (* 17. Mai 1965 in Wien) ist ein österreichischer Schauspieler, Kabarettist und Regisseur. Er ist der Sohn des österreichischen Schauspielers, Kabarettisten, Regisseurs und Autors Kurt Sobotka.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem er am Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Franz-Keim-Gasse maturierte,[1] und die Ausbildung in der Schauspielschule Krauss abschloss, absolvierte Sobotka das Musicalstudio im Theater an der Wien. Des Weiteren nahm er privaten Schauspielunterricht bei Herwig Seeböck.

1981 gründete er mit seinen Schulkollegen Mini Bydlinski, Wolfgang Pissecker und Florian Scheuba die österreichische Kabarettgruppe Die Hektiker, mit denen er zahlreiche Programme, Tourneen und Fernsehshows aufgeführt, sowie CDs herausgebracht hat.

Sobotka führte seit 1993 vielfach Regie im Kabarett Simpl in Wien. Zuletzt zeichnete er dort als Regisseur für die erfolgreiche Produktion Krawutzi Kaputzi! – Strengstes Jugendverbot verantwortlich.[2]

In der Spielsaison 2008/09 wirkt er als Bühnenschauspieler mit in der Komödie Der Gast im Theater in der Josefstadt. Weiters führt er Regie beim Theaterstück Im Weißen Rössl in den Wiener Kammerspielen, wo sein Vater Kurt Sobotka die Rolle des Kaisers Franz Joseph spielt. Seit Jänner 2009 führt Wolfgang Pissecker von den Hektikern sein erstes Solo-Kabarett „Ich kenn’ Sie! – Wer sind Sie? Erlebnisse vom Jakobsweg“ auf, bei dem Sobotka ebenfalls als Regisseur fungiert.

Schauspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Film, TV (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aber nun zu etwas ganz anderem, K&K-Theater
  • Der kleine Horrorladen, Donaufestival
  • Die Romanticker, Niederösterreichischer Theatersommer
  • Robin Hood, Theater Akzent, Wien
  • Fifty-Fifty, Ronacher, Wien
  • Der Florentinerhut, Volkstheater, Wien
  • Joseph, Raimundtheater, Wien
  • Auftakt zum Broadway, Musicalrevue, Wien
  • Snoopy – Das Musical, K&K-Theater, Wien
  • Der Gast, Kammerspiele, Wien

Regie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Film, TV (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater, Musical (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sobotka wurde 1997 mit dem TV-Preis Romy für die Fernsehserie Die kranken Schwestern und mit dem deutschen Musicalpreis Image Award für das Musical Blondel ausgezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Guido Tartarotti: 200 Jahre Hektiker – eine Zeitreise. In: Kurier.at. 15. Juni 2015, abgerufen am 19. April 2020.
  2. Krawutzi Kaputzi! – Strengstes Jugendverbot. Bei: JohannesGlueck.at.