Florian Scheuba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Florian Scheuba (2015)

Florian Scheuba (* 5. April 1965 in Wien) ist ein österreichischer Schauspieler, Kabarettist, Buchautor und Moderator.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits 1981 gründete er zusammen mit seinen Schulkollegen Mini Bydlinski, Wolfgang Pissecker und Werner SobotkaDie Hektiker“, in den folgenden Jahren eine der erfolgreichsten Kabarett-Gruppen Österreichs. Nach der Matura nahm er bei Herwig Seeböck Schauspielunterricht.

Scheuba verfasste Texte für Kabarettistenkollegen wie Thomas Maurer, Erwin Steinhauer und Gerhard Bronner, sowie gemeinsame Drehbücher mit Paul Harather und Rupert Henning.

Ab Januar 2004 wirkte Scheuba gemeinsam mit Alfred Dorfer als Autor und Protagonist der ORF TV-Sendung Dorfers Donnerstalk, die er jedoch wegen Differenzen im Oktober 2005 verließ. Seit Anfang 2007 spielt er zusammen mit Rupert Henning, Thomas Maurer und Erwin Steinhauer in der satirischen Fernsehserie Die 4 da und ist Mitautor der Drehbücher.

Seit 2011 ist Florian Scheuba mit Robert Palfrader und Thomas Maurer einer der drei Staatskünstler in der Serie Wir Staatskünstler.

Im Dezember 2014 feierte sein erstes Soloprogramm Bilanz mit Frisur im Rabenhof Theater Premiere.[1]

Florian Scheuba ist verheiratet und Vater von 3 Kindern.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Florian Scheuba – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. derStandard.at - Florian Scheuba: Am Stammtisch selbsterkannter Intellektueller. Artikel vom 22. Dezember 2014, abgerufen am 22. Dezember 2014.
  2. orf.at - Österreichischer Kabarettpreis an Florian Scheuba. Artikel vom 2. September 2015, abgerufen am 2. September 2015.