Weser-Elbe-Sparkasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Sparkassen  Weser-Elbe-Sparkasse
Hauptstelle heute RGB.jpg
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz Bürgermeister-Smidt-Straße 24-30
27568 Bremerhaven
Rechtsform Anstalt des öffentlichen Rechts
Bankleitzahl 292 500 00[1]
BIC BRLA DE21 BRS[1]
Verband Hanseatischer Sparkassen- und Giroverband
Sparkassenverband Niedersachsen (SVN)
Website www.wespa.de
Geschäftsdaten 2016[2]
Bilanzsumme 3,819 Mrd. Euro
Einlagen 2,545 Mrd. Euro
Kundenkredite 3,16 Mrd. Euro
Mitarbeiter 902
Geschäftsstellen 39
Leitung
Verwaltungsrat Melf Grantz (Vors.)
Vorstand Peter Klett (Vors.)
Alexander zu Putlitz
Rolf Sünderbruch
Liste der Sparkassen in Deutschland
Filiale Hemmoor

Die Weser-Elbe-Sparkasse (Eigenschreibweise: Weser-Elbe Sparkasse Wespa, bis Oktober 2014 Kreissparkasse Wesermünde-Hadeln) ist eine öffentlich-rechtliche Sparkasse mit Sitz in Bremerhaven.

Rechtsverhältnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trägerin der Sparkasse ist der Sparkassenzweckverband Weser-Elbe-Sparkasse. An dem Sparkassenzweckverband sind die „Sparkassenstiftung Bremerhaven“ und der Landkreis Cuxhaven je zur Hälfte beteiligt. Die Weser-Elbe-Sparkasse ist Mitglied des Niedersächsischen Sparkassen- und Giroverbandes und des Hanseatischen Sparkassen- und Giroverbandes.[3][4]

Fusion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Weser-Elbe Sparkasse ist zum 1. Januar 2014 aus der Fusion der Kreissparkasse Wesermünde-Hadeln und der Sparkasse Bremerhaven entstanden.

Geschäftsgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Geschäftsgebiet der Weser-Elbe Sparkasse umfasst die Stadt Bremerhaven und den Landkreis Cuxhaven ohne die Stadt Cuxhaven.

Sparkassen-Finanzgruppe[Quelltext bearbeiten]

Die Weser-Elbe-Sparkasse ist Teil der Sparkassen-Finanzgruppe und gehört damit auch ihrem Haftungsverbund an. Er sichert den Bestand der Institute und sorgt dafür, dass sie auch im Fall der Insolvenz einzelner Sparkassen alle Verbindlichkeiten erfüllen können. Die Sparkasse vermittelt Bausparverträge der regionalen Landesbausparkasse, offene Investmentfonds der Deka und Versicherungen der VGH Versicherungen. Im Bereich des Leasing arbeitet die Weser-Elbe-Sparkasse mit der Deutschen Leasing zusammen. Die Funktion der Sparkassenzentralbank nimmt die Nord/LB wahr.

Geschäftszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Weser-Elbe-Sparkasse wies im Geschäftsjahr 2016 eine Bilanzsumme von 3,819 Mrd. Euro aus und verfügte über Kundeneinlagen von 2,545 Mrd. Euro. Gemäß der Sparkassenrangliste 2016 liegt sie nach Bilanzsumme auf Rang 85. Sie unterhält 39 Filialen/SB-Standorte und beschäftigt 902 Mitarbeiter.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. Sparkassenrangliste 2016. In: Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband. DSGV.de, 4. April 2017, abgerufen am 8. April 2017 (PDF; 163 kB, 10 Seiten). addierte Zahlen nach der Fusion
  3. Satzung der Weser-Elbe-Sparkasse, veröffentlicht im Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen am 4. September 2014
  4. Verbandsordnung für den Sparkassenzweckverband Weser-Elbe Sparkasse
  5. Sparkassenrangliste 2016. In: Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband. DSGV.de, 4. April 2017, abgerufen am 8. April 2017 (PDF; 163 kB, 10 Seiten).

Koordinaten: 53° 32′ 33″ N, 8° 34′ 47″ O