Westamerikanische Wassermolche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Westamerikanische Wassermolche
Kalifornischer Gelbbauchmolch (Taricha torosa)

Kalifornischer Gelbbauchmolch (Taricha torosa)

Systematik
Klasse: Lurche (Amphibia)
Unterklasse: Lissamphibia
Ordnung: Schwanzlurche (Caudata)
Überfamilie: Salamanderverwandte (Salamandroidea)
Familie: Echte Salamander (Salamandridae)
Gattung: Westamerikanische Wassermolche
Wissenschaftlicher Name
Taricha
Gray, 1850

Die Westamerikanischen Wassermolche (Taricha) sind eine artenarme Gattung der Schwanzlurche mit vier Arten, die in Nordamerikaverbreitet sind. Die Tiere kommen in der Pazifikküstenregion zwischen Süd-Alaska und Nordwest-Mexiko (Niederkalifornien) vor und erreichen Körperlängen von maximal 22 Zentimetern. Sie leben sowohl aquatil als auch terrestrisch. Alle Arten sind hochgiftig, sie enthalten das Gift Tetrodotoxin (TTX). Es ist auch bekannt unter dem Namen Tarichatoxin – die Gattung war hierfür namengebend.

Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gattung umfasst vier Arten.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Westamerikanische Wassermolche (Taricha) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Darrel R. Frost: Taricha Gray, 1850. In: Amphibian Species of the World: an Online Reference, Version 6.0. Zuletzt abgerufen am 08. Juni 2016. (online).