Wijk aan Zee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wijk aan Zee
Provinz Nordholland
Gemeinde Beverwijk
Einwohner 2.400
Koordinaten 52° 30′ N, 4° 36′ OKoordinaten: 52° 30′ N, 4° 36′ O
Höhe m NAP
Vorwahl 0251
Postleitzahlen 1949
Website www.wijkaanzee.info
LocatieBeverwijk.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte
Ort und Stahlindustrie (1995)
Ort und Stahlindustrie (1995)Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Bild1

Wijk aan Zee ist eine niederländische Ortschaft in der Gemeinde Beverwijk in der Provinz Nordholland, etwa 20 km von Amsterdam. Wijk aan Zee hat etwa 2400 Einwohner.

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wegen seiner Küstenlage an der Nordsee ist der Ort touristisch erschlossen. Beliebt ist der Radweg nach Egmond aan Zee (ca. 20 km).

  • Internationale Bedeutung erlangte Wijk aan Zee durch das alljährlich stattfindende Tata-Steel-Schachturnier, das heute vom Stahlkonzern Tata Steel finanziert wird. Frühere Namen des Turniers waren Corus-Schachturnier oder Hoogovens-Schachturnier, die vom Stahlkonzern Corus (zuvor Hoogovens) finanziert wurden. Die bekannteste Schachpartie war Kasparow – Topalow im Jahr 1999.
  • 1999 ernannte sich Wijk aan Zee in Zusammenarbeit mit 11 anderen Orten aus 11 Ländern zum Cultural village of Europe.[1] Gleichzeitig stellten Künstler aus diesen Nationen am Strand in Zusammenarbeit mit der Stahlfabrik ihre Skulpturen aus. Königin Beatrix besuchte dieses Stahlmeer am 16. Juni.[2]
  • Wijk aan Zee zieht an Wochenenden zahlreiche Surfer, zunehmend auch aus Deutschland an.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cultural village of Europe
  2. Cultural village:Archiv

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wijk aan Zee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien