Wikipedia:WikiProjekt Georeferenzierung/Hauptseite

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das WikiProjekt Georeferenzierung arbeitet an der Georeferenzierung von Wikipedia-Inhalten. Die Daten können im Rahmen von Geoinformationssystemen weitergenutzt werden, dazu werden die Daten zum Download angeboten. Dies wird erreicht durch die systematische Verwendung der Vorlage:Coordinate, die sowohl eine ansprechende und funktionale Ausgabe aufweist als auch eine Auswertung ermöglicht.

595.338 Koordinatenangaben finden sich derzeit in der deutschsprachigen Wikipedia (Stand: 25. März 2014)

Kartenressourcen[Quelltext bearbeiten]

Eine der Hauptaufgaben der verlinkten Koordinaten ist die Weiterleitung auf unterschiedliche Kartenressourcen im Internet. Dazu erzeugen die Vorlagen einen Link auf das Tool GeoHack (Beispielseite im GeoHack mit Berlin als Darstellungsobjekt), wo eine große Anzahl von unterschiedlichen Diensten aufgeführt ist. Der Benutzer kann hier entscheiden, welchen Service er nutzen möchte. Dadurch ist es mit nur einer Koordinatenangabe möglich, viele unterschiedliche topographische Karten, Seekarten oder Satellitenbilder für die entsprechende Region aufzurufen. Der GeoHack benutzt dabei die Vorlage:GeoTemplate bzw. Vorlage:GeoTemplate/osm, somit kann die Liste nach dem Wiki-Prinzip ergänzt werden. Betrieben werden der GeoHack und die OSM-Karte von den Wikimedia Tool Labs.

Bei einem georeferenzierten Artikel finden sich als Ergebnis oben rechts der Link zum GeoHack und die beiden Icons

Die übliche Darstellung der verlinkten Koordinaten erfolgt oben rechts im Artikel. Zusätzlich ergänzt die in der de-Wikipedia für alle Betrachter aktivierte OpenStreetMap-Anwendung per JavaScript ein Icon, mit dem sich eine passende OpenStreetMap-Karte direkt im Artikel einblenden lässt. Auch das über die Einstellungen auf der Registerkarte „Helferlein“ (Abschnitt „Veränderung der Oberfläche“) aktivierbare HelferleinWikiMiniAtlas“ stellt diese Funktionalität bereit. Der WikiMiniAtlas verfügt darüber hinaus über erweiterte Funktionalität wie z. B. die Anzeige von Textlinks auf der Karte, die Einblendung einer Artikelzusammenfassung, die Hervorhebung sämtlicher Koordinaten im aktuellen Artikel (mit Navigationsoption), die Einblendung eines 3-D-Globus zur groben Orientierung (erfordert WebGL), die Anzeige von in den Quelltext des Artikels eingebundenen KML-Daten (zusätzlich zu den WIWOSM-Daten), eine Größenvergleichsfunktion, bei der beliebige geographische Objekte auf der Karte verschoben werden können (und in Echtzeit reprojiziert werden) und die Anzeige von Landsat-Satelliten-Bildern.

Weltkarte[Quelltext bearbeiten]

Alle georeferenzierten Wikipedia-Artikel werden vom Projekt Wikipedia World erfasst und ausgewertet. Aus 42 Sprachversionen sind so über 1,7 Mio. Koordinaten mit Artikeln in insgesamt 273 Sprachen verknüpft. Diese Datensätze werden sowohl zum Download angeboten als auch direkt von verschiedenen Anwendungen genutzt. So lassen sich etwa in die OSM-Karten (siehe oben) auch andere georeferenzierte Artikelpositionen einblenden, andere Tools ermöglichen eine geographische Suche oder stellen passende Bildergalerien aus illustrierten Artikeln auf einer Karte dar.

Geschichte[Quelltext bearbeiten]

Das Projekt wurde im März 2005 nach einem Verbesserungvorschlag (Lösch-Archivierung) zur Ermöglichung von World-Wind-Links in Anlehnung an das damalige en:Wikipedia:WikiProject Geographical coordinates gegründet. Die Verlinkung der externen Kartenressourcen lief damals noch auf dem Server von Egil Kvaleberg, einem Vorläufer des heutigen GeoHacks. Früh gab es auch Pläne, eine <geo>-Unterstützung für Mediawiki (etwa die Extension:Gis) zu erschaffen und die Anzeige über eine Spezialseite Geo abzuwickeln, was aber bis heute nicht umgesetzt wurde. Auch die Schaffung eines Atlasses (vergleichbar commons:Atlas) war angedacht.

Schon im Juli 2005 waren rund 2600 Koordinaten in der Wikipedia eingetragen. Durch eine Heise-Meldung wurde das Projekt weiteren Benutzern bekannt, welche weitere Geodaten eintrugen.

Im November 2006 wurde mit dem Unterprojekt Wikipedia-World begonnen, die Koordinaten in möglichst vielen Sprachen zu extrahieren.

Mit dem von GuidoD betriebenen GeoBot namens „GeoBot“ wurden alte, nicht verlinkte Koordinatenangaben im Text auf die Vorlage:Geokoordinate umgestellt.

2006 wurde mit der Vereinheitlichung des Formats der Vorlagen begonnen.

2008 wurden schon 216.241 Vorlagen für Koordinaten in der deutschsprachigen Wikipedia verwendet. Nach längeren Diskussionen wurde von den verschiedenen „alten“ Koordinatenvorlagen auf die „neue“ Koordinatenvorlage "Coordinate" umgestellt, welche von Visi-on geschrieben wurde.

Im Oktober 2010 wurde die OpenStreetMap-Anwendung (Helferlein), die es ermöglicht, über den hinter den Koordinaten dargestellten Link, eine auf OpenStreetMap basierende Karte innerhalb des Artikels aufzurufen, für alle Nutzer der deutschsprachigen Wikipedia hinzugefügt.

2011/12 wurde die Koordinatenvorlage einem Redesign durch PM3 und (ehemals Bergi93) unterzogen, nachdem Seiten mit vielen Einbindungen zu belastend für den Parser geworden waren.

Unterseiten[Quelltext bearbeiten]