Wirdum (Groningen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wirdum
Provinz Groningen Groningen
Gemeinde Flagge der Gemeinde Loppersum Loppersum
Fläche
 – Land
 – Wasser
0,57 km2
0,57 km2
0 km2
Einwohner 300 (1. Jan. 2017[1])
Koordinaten 53° 19′ N, 6° 47′ OKoordinaten: 53° 19′ N, 6° 47′ O
Bedeutender Verkehrsweg N360
Vorwahl 0596
Postleitzahlen 9901, 9903, 9913, 9917, 9919
Website Homepage von Wirdum
Lage von Wirdum in der Gemeinde Loppersum
Lage von Wirdum in der Gemeinde LoppersumVorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte
Ehemalige Dorfkirche von Wirdum

Das Dorf Wirdum in der niederländischen Provinz Groningen gehört zur Gemeinde Loppersum. Im Jahr 2017 hatte es 300 Einwohner.[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ortskern liegt auf zwei Wurten, getrennt durch ein Rinnsal namens Wirdumermaar, das südwärts zum Damsterdiep abfließt.

Wirdum (Groningen) (Tidenems)
 
 
 
 
Location dot red.svg Wirdum in Groningen und Location dot orange.svg Wirdum in Ostfriesland

Kulturschätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die reformierte Dorfkirche ist eine romanische Saalkirche mit rechteckigem Grundriss und wurde Anfang des 13. Jahrhunderts errichtet. Im Mittelalter hatte sie einen dem Westgiebel vorgesetzten Turm. Er wurde 1878 abgebrochen und durch einen Dachreiter ersetzt. Seit 1981 ist die Kirche nur noch ein Museum in der Obhut der Stichting Oude Groninger Kerken (Stiftung Alte Groninger Kirchen).
  • 1894 wurde in Wirdum eine römische Terra-sigillata-Skulptur der Göttin Minerva gefunden.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Art. Wirdum. In: Wiebe Jannes Formsma, Riektje Annie Luitjens-Dijkveld Stol, Adolf Pathuis: De Ommelander borgen en steenhuizen. Van Gorcum, Assen 1973, ISBN 90-232-1047-6, S. 485–492.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wirdum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Kerncijfers wijken en buurten 2017 Centraal Bureau voor de Statistiek, abgerufen am 27. Juni 2018 (niederländisch)