Loppersum (Groningen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Loppersum
Flagge der Gemeinde Loppersum
Flagge
Wappen der Gemeinde Loppersum
Wappen
Provinz Groningen
Bürgermeister Albert Rodenboog
Sitz der Gemeinde Loppersum
Fläche
 – Land
 – Wasser
111,99 km²
111,02 km²
0,97 km²
CBS-Code 0024
Einwohner 10.193 (1. Jan. 2014[1])
Bevölkerungsdichte 91 Einwohner/km²
Koordinaten 53° 19′ N, 6° 45′ O53.3166666666676.75Koordinaten: 53° 19′ N, 6° 45′ O
Bedeutender Verkehrsweg N46, N360
Vorwahl 0595, 0596
Postleitzahlen 9911–9924, 9990–9994
Website www.loppersum.nl
Lage von Loppersum in den Niederlanden

Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Flagge fehlt

Loppersum ( anhören?/i) ist eine Gemeinde in den Niederlanden, Provinz Groningen. Sie hat 10.193 Einwohner (Stand 1. Januar 2014). Ihre Gesamtfläche ist etwa 110 km².

Geschichte[Bearbeiten]

Die meisten Dörfer dieser Gemeinde liegen auf "wierden" (Warften). Auf diesen, meistens von Menschenhand aufgeworfenen, Fluchthügeln waren die ersten Bewohner (Fischer und Bauern) sicher vor dem Wasser der Ausläufer des Wattenmeeres. Diese Warften entstanden zwischen 500 v. Chr. und dem Mittelalter. Einige wurden später abgegraben; einerseits, weil das Erdreich im Inneren einer Warft wegen der Anwesenheit menschlicher, tierlicher und pflanzlicher Abfälle sehr fruchtbar ist; andererseits, weil Schatzsucher und seriöse Archäologen darin wertvolle alte Gegenstände suchten. Loppersum entwickelte sich wegen seiner Lage an der Eisenbahn und der Hauptstraße seit dem späten 19. Jahrhundert zum Einkaufs- und Verwaltungszentrum der Gemeinde.

Orte[Bearbeiten]

Die Gemeinde besteht aus 17 kleinen Dörfern. Die fett gedruckten Orte haben mehr als 1000 Einwohner. Die schräg gedruckten haben zwischen 500 und 1000 Einwohner. Ein (K), bzw. (M) bedeutet, dass das Dorf eine sehenswürdige alte Kirche, bzw. Mühle besitzt.

  • Eenum (K, mit Orgel von Arp Schnitger)
  • Garrelsweer
  • Garsthuizen (M)
  • Huizinge (K)
  • Leermens (K)
  • Loppersum (K, M)
  • Middelstum (K, M)
  • Oosterwijtwerd (K)
  • Westerwijtwerd (K, M)
  • Stedum (K)
  • Toornwerd
  • Westeremden (K)
  • Winneweer
  • Wirdum (K)
  • 't Zandt (K)
  • Zeerijp (K, M)
  • Zijldijk.

Lage und Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt nordöstlich der Stadt Groningen, an der Bahnstrecke Groningen–Delfzijl und der Fernstraße nach Delfzijl. Die Dörfer Stedum und Loppersum haben kleine Bahnhöfe (30-Minuten-Dienst). Die Gemeindeverwaltung befindet sich in Loppersum.

Die Landwirtschaft und das damit zusammenhängende Kleingewerbe bestimmen das Wirtschaftsleben in der Gemeinde.

Sonstige Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Das Museum "De Weem" des Malers Henk Helmantel (ndl. Künstler des Jahres 2008) in Westeremden
  • Das Landhaus Borg Rusthoven in Wirdum
  • Das kleine Heimatmuseum in Loppersum
  • Die Landschaft, die an Ostfriesland erinnert.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 12.04.2014Centraal Bureau voor de Statistiek, Niederlande