Wouter Olde Heuvel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Teile dieses Artikels scheinen seit 2009 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Wouter Olde Heuvel beim Weltcup in Heerenveen 2008

Wouter Olde Heuvel (* 18. August 1986 in Losser) ist ein ehemaliger niederländischer Eisschnellläufer.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wouter Olde Heuvel wurde 2005 und 2006 Juniorenweltmeister im Teamlauf und jeweils Zweitplatzierter im Kleinen Vierkampf (2005 hinter Sven Kramer und 2006 hinter Håvard Bøkko). Bei seinem Debüt im Männerbereich bei den Europameisterschaften im Mehrkampf (Großer Vierkampf) 2007 wurde er Zehnter. In Erfurt gewann er im Februar 2007 ein Weltcuprennen mit dem Team. Es war erst sein zweiter Einsatz im Weltcup. Weitere Top-Ten-Platzierungen erreichte er in der Folgezeit auf der 5000-Meter-Strecke. Er ist Bruder des Eisschnellläufers Remco Olde Heuvel.

Im März 2016 gab Wouter Olde Heuvel sein Karriereende bekannt.[1]

Eisschnelllauf-Weltcup-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platzierung 1500 m 5000 m 10000 m Team
1. Platz 3
2. Platz
3. Platz 1
Top 10 2 10 1

(Stand: 24. November 2009)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schaatser Wouter Olde Heuvel per direct gestopt. Auf skiweltcup.tv, vom 10. März 2016 (holländisch). Abgerufen am 21. Mai 2016.