XDarwin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schema der Schichten der grafischer Benutzeroberflächen

XDarwin ist eine Portierung des X Window Systems für frühe Versionen von macOS, damals Mac OS X, bzw. Darwin und ermöglicht das Ausführen von X-Window-Programmen. Vor der Einführung von Apples X11, jetzt XQuartz, war XDarwin der einzige X-Server, welcher für Mac OS X erhältlich war.

XDarwin wurde portiert vom XonX-Projekt, einem Ableger des XFree86-Projekts. Nach Angaben des XonX-Projekts enthält X11 bzw. XQuartz Code aus XDarwin.

Ursprünglich brauchte XDarwin einen laufenden Fenstermanager (X Window Manager). Dafür wurde ein Fenstermanager namens OroborOSX geschrieben; er beruhte auf dem Fenstermanager Oroborus, ein weiterer Fenstermanager. Dieser war dahingehend modifiziert, dass er wie der originäre Fenstermanager von Mac OS X aussah.

Neuere Versionen von XDarwin können auch „rootless“ laufen, d. h., sie integrieren sich in den Mac OS X eigenen Fenstermanager und brauchen daher kein OroborOSX.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]