XML Base

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

XML Base ist eine vom World Wide Web Consortium empfohlene Möglichkeit, Basis-URLs für Teile von XML-Dokumenten zu definieren. Basis-URL bezeichnet dabei diejenige URL, von der aus relative Pfadangaben im Dokument aufgelöst werden. Die XML Base-Empfehlung wurde am 27. Juni 2001 eingeführt.

Das xml:base-Attribut kann in XML-Dokumenten an beliebiger Stelle eingefügt werden, um eine andere Basis-URL als die des Dokumentes oder einer externen URI bzw. externen Entität zu verwenden. Der Wert des Attributes wird als URI-Referenz, wie in RFC 2396 [IETF RFC 2396] definiert, interpretiert, nachdem er wie in Teil 3.1 der Spezifikation verarbeitet wurde.

In XML-Prozessoren, die XML-Namensräume berücksichtigen, ist das „xml“-Präfix an die Namespace-Bezeichnung http://www.w3.org/XML/1998/namespace gebunden, wie dort unter Namespaces in XML [XML Names] beschrieben. Trotzdem kann xml:base auch von Prozessoren genutzt werden, die keine Namensräume verarbeiten.

Beispiel[Bearbeiten]

Das folgende XML-Dokument befinde sich am Ort file:///var/www/beispiel.xml

<body xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml">
  <a href="/wiki/XML_Base">Link 1</a>
  <a xml:base="http://de.wikipedia.org" href="/wiki/XML_Base">Link 2</a>
  <div xml:base="file:///home/user/">
    <a href="test2.xml">Link 3</a>
    <a xml:base="ordner" href="test3.xml">Link 4</a>
  </div>
</body>

Dann werden die Links folgendermaßen aufgelöst:

  1. Link 1 führt zu file:///wiki/XML_Base
  2. Link 2 zu http://de.wikipedia.org/wiki/XML_Base
  3. Link 3 zu file:///home/user/test2.xml
  4. Link 4 zu file:///home/user/ordner/test3.xml

Weblinks[Bearbeiten]