XML Bookmark Exchange Language

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

XML Bookmark Exchange Language (engl. für „Lesezeichen-Austausch-Sprache“), abgekürzt XBEL, ist ein offener XML-basierter Standard zum Speichern und Austauschen von URIs, auch bekannt als Lesezeichen oder Favoriten (im Internet Explorer),[1] welcher die Handhabung von Lesezeichen vereinfachen soll. XBEL wurde von der Python XML Special Interest Group erschaffen, „um der Welt ein weiteres interessantes, lustiges und nützliches Projekt zu schenken“, welches damals die „Leistungsfähigkeit der Python XML Processing Software demonstrieren sollte“.[2]

Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beispiel einer XBEL-Datei:

<?xml version="1.0" encoding="ISO-8859-1"?>
<!DOCTYPE xbel
  PUBLIC "+//IDN python.org//DTD XML Bookmark Exchange Language 1.0//EN//XML"
         "http://www.python.org/topics/xml/dtds/xbel-1.0.dtd">
<xbel version="1.0">
  <title>Lesezeichen!</title>
  <desc>Lernen von XBEL am Beispiel von zwei Lesezeichen und einer Verknüpfung</desc>
  <folder id="f0" added="2007-11-10">
    <title>Wiki</title>
    <desc>Webseiten von Autoren-Gemeinschaften</desc>
    <bookmark href="http://wikimediafoundation.org/" id="b0" added="2007-11-11" modified="2007-11-14" visited="2007-11-14">
      <title>Wikimedia Foundation</title>
    </bookmark>
    <bookmark href="http://de.wikipedia.org/" id="b1" added="2007-11-11" modified="2007-11-14" visited="2007-12-27">
      <title>Wikipedia</title>
    </bookmark>
  </folder>
  <separator />
  <alias ref="b1" />
</xbel>

Unterstützung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bisher beherrschen nur die Linux-Browser, Galeon, Konqueror und Arora sowie der Multiplattform-Browser Midori das XBEL-Format von Hause aus.
  • Eine XBEL-Bookmark-Unterstützung für Mozilla Firefox bieten beispielsweise die Erweiterungen XBELFox,[S 1] SyncPlaces[S 2] sowie Bookmark Sync and Sort.[S 3] Diese ermöglichen es, Lesezeichen lokal, auf HTTP(S)- oder FTP-Servern im XBEL-Format zu speichern bzw. von diesen zu laden. Damit ist es möglich, Lesezeichen auf mehreren Rechnern simultan zu nutzen und zu pflegen.
  • Für Firefox Quantum als auch Google Chrome und Opera bietet die Erweiterung Floccus[S 4] die Möglichkeit XBEL-Dateien zu verwenden und über WebDAV(s) auszutauschen (alternativ wird zur Onlinenutzung auch die Nextcloud-App Bookmarks unterstützt). Damit ist es möglich Lesezeichen Plattform- und Browser-übergreifend zu bearbeiten und zu synchronisieren.
  • Eine Verwendung findet XBEL im Stand-Alone-Programm XBELicious[S 5] für unixoide Systeme, welches Del.icio.us-Lesezeichen ins XBEL-Format umwandelt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise:

  1. XBEL im kleinen Lexikon des Internets
  2. Zitat zum Entwicklungshintergrund (Memento des Originals vom 20. Februar 2006 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/pyxml.sourceforge.net

Referenzierte Software („S“):

  1. XBELFox: firefox/addon/xbelfox addons.mozilla.org/de
  2. SyncPlaces: firefox/addon/syncplaces addons.mozilla.org/de (Memento vom 28. Dezember 2012 im Webarchiv archive.is)
  3. Bookmark Sync and Sort: firefox/addon/bookmark-sync-and-sort addons.mozilla.org/de; derzeit (Stand: 10. März 2012) nicht für die aktuelle Firefox-Version verfügbar.
  4. Floccus: README.md auf Github. Abgerufen am 23. August 2018 (englisch).
  5. XBELicious: xbel.sourceforge.net/2006/XBELicious