Air Thanlwin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Yangon Airways)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Air Thanlwin
ATR 72-212 der Yangon Airways
IATA-Code: YH
ICAO-Code: AYG
Rufzeichen: AIR YANGON
Gründung: 1996
Sitz: Rangun, MyanmarMyanmar Myanmar
Heimatflughafen: Rangun International Airport
Vielfliegerprogramm: Elite Club
Flottenstärke: 4
Ziele: national
Website: www.airthanlwin.com

Air Thanlwin (bis September 2019 Yangon Airways) ist eine myanmarische Fluggesellschaft mit Sitz in Rangun und Basis auf dem Rangun International Airport.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yangon Airways wurde 1996 als Joint Venture zwischen Myanma Airways und der thailändischen Krong-Sombat Co. gegründet. Von 1997 bis 2005 übernahm MHE-Mayflower Co. schrittweise alle Anteile der Fluggesellschaft und ist somit alleiniger Inhaber von Yangon Airways.[1] Der Name der Fluggesellschaft entstammt dem offiziellen Namen Ranguns: Yangon. Zum 1. Oktober 2019 änderte die Fluggesellschaft ihren Namen in Air Thanlwin.[2]

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Air Thanlwin bedient von Rangun zahlreiche Ziele innerhalb Myanmars.[3]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand März 2020 besteht die Flotte der Air Thanlwin aus vier Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 17,9 Jahren:[4]

Flugzeugtyp Luftfahrzeugkennzeichen Anmerkungen Sitzplätze[5]
ATR 72-212 XY-AIM 70
XY-AIN
ATR 72-500 XY-AJI
XY-AJN

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Yangon Airways – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. yangonair.com – Company Profile (englisch), abgerufen am 17. August 2016
  2. Yangon Airways to rename as Air Thanlwin from Oct 1. In: elevenmyanmar.com. 10. September 2019, abgerufen am 25. März 2020 (englisch).
  3. yangonair.com – Route Map (englisch), abgerufen am 17. August 2016
  4. Air Thanlwin Fleet Details and History. Abgerufen am 25. März 2020.
  5. yangonair.com – The Fleet (englisch), abgerufen am 17. August 2016